Laurenz Kluth verlässt den TUSEM zum Saisonende

07.04.2021 | Meldung
Laurenz Kluth verlässt den TUSEM zum Saisonende
Ab der kommenden Spielzeit wird der 18-jährige Rückraumspieler Laurenz Kluth für den dänischen Erstligisten Bjerringbro-Silkeborg Håndbold spielen und dort seine Entwicklung weiter fortsetzen.

Laurenz wechselte 2019 vom TSV Bayer Dormagen nach Essen. Vor seiner Zeit in Dormagen spielte das 1,97 Meter große Nachwuchstalent für den ART Düsseldorf und wurde hier sowohl in der D-Jugend, als auch in der C-Jugend Niederrheinmeister. Aufgrund seiner guten Leistungen in den Jugendmannschaften schaffte das junge Talent früh den Sprung in die Jugendnationalmannschaft.

Der 18-Jährige hat sich in den letzten Jahren beim TUSEM stetig weiterentwickelt und überzeugte diese Saison bereits in vielen Spielen mit sehr guten Leistungen.

Neben dem Handball wird Laurenz ab dem kommenden Sommer in Dänemark ein Studium beginnen.

„Ich möchte mich beim TUSEM für die geilen zwei Jahre bedanken. Ich habe durch diese Mannschaft ein zweites zu Hause gefunden und bin allen sehr dankbar, die mich auf diesem Weg begleitet und unterstützt haben. Ich denke, durch diese Mannschaft und das Trainerduo von Jamal und Hege ist der TUSEM weiterhin eine Top-Destination für jeden jungen Spieler in Deutschland. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe bei Bjerringbro-Silkeborg Håndbold und hoffe, dass wir die Saison in Essen mit dem Klassenerhalt beenden können, um den Fans und der Mannschaft den verdienten Erfolg zu bringen“, so Laurenz Kluth.

Herbert Stauber, Sportlicher Leiter des TUSEM Essen, hat Verständnis für Laurenz Wechsel: „Ich bedauere es natürlich sehr, dass Laurenz im nächsten Jahr nicht mehr für den TUSEM am Ball ist. Dennoch freuen wir uns persönlich für Laurenz, dass er sich so positiv entwickelt hat und ein dänischer Erstligist wie Bjerringbro-Silkeborg Håndbold Interesse an ihm äußerte. Laurenz hat sich dazu entschieden, in Dänemark an einer Eliteuniversität zu studieren und dies mit dem Profisport zu verbinden. In der Düsseldorfer Jugend haben wir Laurenz entdeckt und ihn damals für die A-Jugend beim TUSEM verpflichtet. Er hat sich schnell weiterentwickelt und wurde deshalb schnell ins Bundesligateam integriert", so Stauber weiter. „Er hat seine Fähigkeiten gezeigt und sehr gute Spiele für den TUSEM auf die Platte gebracht. Durch die intensive und gute Arbeit unserer Trainer und durch das entgegengebrachte Vertrauen hat Laurenz ebenfalls den Sprung in die Jugendnationalmannschaft geschafft. Durch die Spielpraxis als Jugendspieler in der zweiten Liga und jetzt auch in der ersten Liga sind andere Vereine auf ihn aufmerksam geworden, das war uns klar“, führt Stauber aus. „Wir freuen uns für Laurenz, hätten seine stabile und positive Entwicklung aber natürlich gerne weiter begleitet. Er hat sich jedoch für einen anderen Studienort entschieden. Wir wünschen Laurenz viel Erfolg in Dänemark und sind davon überzeugt, dass er seinen Weg sowohl an der Uni als auch im Handball positiv gehen wird“, so Stauber.

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.