TUSEM krönt Saisonstart mit Sieg in Bietigheim

06.09.2019 | Spielbericht
TUSEM krönt Saisonstart mit Sieg in Bietigheim
Der TUSEM Essen ist auch nach dem dritten Saisonspiel in der 2. Handball-Bundesliga ungeschlagen. Beim Erstliga-Absteiger SG BBM Bietigheim gelang der Mannschaft von Trainer Jaron Siewert ein 33:28 (17:12)-Erfolg.

Die ersten Spiele in der neuen Saison sind geglückt. Der TUSEM Essen konnte bei der SG BBM Bietigheim-Bissingen den zweiten Sieg in Folge einfahren – und der ging insgesamt absolut in Ordnung. Doch der Erfolg beim letztjährigen Erstligisten war hart erarbeitet.

Zu Beginn der Partie wurden die Gäste gleich gefordert. Die Schwaben wollten nach der herben Auftaktpleite im Heimspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen (19:27) nun Wiedergutmachung betreiben und starteten dementsprechend motiviert. Der TUSEM brauchte ein paar Minuten, um sich in der Abwehr richtig auf die Gegner einzustellen, konnte sich dann aber schnell etwas absetzen. Ein gut aufgelegter Torwart Frederik Genz entschärfte einige Abschlüsse der Hausherren und konnte somit schnelle Gegenangriffe einleiten. Nutznießer war immer wieder der schnelle Tom Skroblien, der ebenfalls dafür sorgte, dass sich die Essener bereits nach zehn Minuten einen Vier-Tore-Vorsprung erspielten.

Allerdings erlaubten sie sich dann eine kurze Schwächephase, was die Baden-Württemberger für sich nutzen konnten. Immerhin verkürzten sie dank der Treffer von Jonas Link und Ex-Weltmeister „Mimi“ Kraus auf 7:8 (17.). Doch vor der Pause schraubten die Jungs aus dem Ruhrgebiet das Ergebnis noch einmal hoch und das sogar sehr deutlich. Zwischenzeitlich führten sie sogar mit 17:10, letztendlich ging es mit einem 17:12 für den TUSEM in die Kabinen.

Nach der Pause legten die Bietigheimer zunächst wieder einen guten Start hin. Torwartwechsel und eine veränderte Taktik machten es den Essener nicht leicht, daher dauerte es etwas, bis sie ein Gegenmittel entwickelten. Das klappte vor allem mit dem Tempospiel und einer stabileren Abwehr. So hielt der TUSEM seinen Gegner auf Abstand und befand sich eigentlich schon auf der Siegerstraße. Doch die Hausherren gaben sich nicht auf und versuchten ihr Glück weiterhin. Und tatsächlich: Wegen einiger einfacher Fehler auf Seiten der Gäste, konnte die SG BBM bis auf zwei Treffer verkürzen (25:27, 55.). TUSEM-Trainer Jaron Siewert sah sich gezwungen eine letzte Auszeit zu nehmen – und die fruchtete. Im Anschluss sorgte seine Mannschaft schnell für die Entscheidung, auch dank der Tore vom ebenfalls starken Dennis Szczesny. Bietigheim war geschlagen.

„Wir haben in der ersten Halbzeit phasenweise nah am Optimum gespielt, das war schon eine gute Leistung. Insgesamt haben wir es aber wieder unnötig spannend gemacht, das hätte ich mir einen Ticken souveräner gewünscht. Teilweise waren wir nicht konsequent genug. Uns war klar, dass wir nur verlieren würden, wenn wir unseren Weg verlassen. Das haben die Jungs am Ende zum Glück nicht gemacht und deswegen können wir sehr zufrieden sein. Der Saisonstart lief bis jetzt besser als erwartet, aber genauso wie erhofft. Das ist für uns ein schöner Anreiz so weiterzumachen“, sagte TUSEM-Trainer Jaron Siewert nach dem Sieg.

Für seine Mannschaft geht es nun mit einem Heimspiel weiter. Am kommenden Freitag (13. September) geht es in der Arena „Am Hallo“ gegen den TV Hüttenberg. Anwurf ist um 19.30 Uhr.

SG BBM Bietigheim – TUSEM Essen 28:33 (12:17) Bietigheim: Maier, Müller; Rentschler, Claus, Öhler, Kraus (1), Schäfer (3/2), Rönningen (2), Dahlhaus (6), Link (7), Asmuth, Trost (2), Döll (3), Emanuel, Marcec (3), Fischer (1). TUSEM: Genz, Bliß; Beyer (1/1), J.Ellwanger (3), Urios, Akakpo, Szczesny (8), Ridder, Müller (3), Firnhaber (3), Klingler (3), Skroblien (10/2), Zechel (2). Siebenmeter: 2/2 – 3/4. Strafminuten: 6 – 8. Schiedsrichter: Regner (Darmstadt)/Koppl (Nieder-Olm). Zuschauer: 1823.