Tusem II - TSV Bonn rrh. 26:32 (14:18)

12.11.2019 | 2.Herren
Tusems Reserve rutscht immer weiter ab

Nach einem optimalen Saisonauftakt mit drei Erfolgen ist das Team von Trainer Nelson Weisz durch die vier sieglosen Spiele mit 1:7-Punkten auf Rang acht abgerutscht. Für den Coach wurde die Vorentscheidung durch die Gäste bereits in den letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit eingeleitet: „ Nach einem guten Start und einer 9:5-Führung folgte der Einbruch. Bonn fand immer wieder Lösungen gegen unsere 6:0-Deckung und setzte sich mit einem 12:2-Lauf bis zur 27. Minute auf 11:7 ab.“

Nach dem Wechsel stellte Nelson Weisz seine Mannschaft neu ein: „Weder die offensivere Deckung noch der siebte Feldspieler brachten jedoch den Durchbruch. Bonn spielte seinen Stiefel dagegen konsequent herunter und hielt den Vorsprung so souverän.“

Der Coach hatte ein Torwartproblem: „Nur vier Paraden konnten wir nicht kompensieren. Einen Vorwurf möchte ich allerdings den Torhütern nicht machen. Die beiden jungen Keeper aus der A-Jugend waren am Vortag schon im Einsatz und Lukas Stumpf stellte sich nach dreijähriger Jahren Handball-Pause als Freundschaftsdienst ins Tor. Dennoch müssen wir uns mit der eigenen Angriffsleistung befassen.

Positiv hervorzuheben sei nur Jordi Weisz, der sich in Zweikämpfen aufrieb und neben seinen sechs Toren fünf Zeitstrafen provozierte. dimei

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.