Tusem C1 : VfL Gummersbach C1 24:38 (15:16)

05.10.2019 | C1-Jugend
C1 hält gegen Gummersbach eine Halbzeit mit

Die C1-Jugend des Tusem hat ihre erste Saisonniederlage eingesteckt: mit 24:38 fiel diese gegen den VfL Gummersbach – einem der Ligafavoriten – am Ende recht deutlich aus.

„Gegen den VfL Gummersbach haben wir nichts zu verlieren“, motivierte Trainer Janek Wolf seine Mannschaft vor der Partie gegen den Meisterschaftsfavoriten. Zu deutlich waren in der Saisonvorbereitung die Niederlagen gegen den VfL ausgefallen. So spielten die Jungs vom Tusem befreit auf: Nachdem sie in den ersten 6 Minuten ihre Nervosität abgelegt hatten (3:6), gestalteten die Essener die Partie offen. Über 5:7 und 8:8 ging die C1 durch zwei Tore von Aaron in der 14. Minute sogar mit 11:9 in Führung. Die Mannschaft zeigte in dieser Phase ihr bestes Saisonspiel, ließ sich auch durch die vielen Gegentore des Gummersbacher Rückraums nicht aus der Ruhe bringen und führte zwischenzeitlich mit 12:10. Pierre zeigte sich mit 6 Treffern im 1. Durchgang von seiner besten Seite. Allerdings gelang es dem Essener Team zu diesem Zeitpunkt nicht, die Führung auszubauen, sodass es doch mit einem knappen Rückstand (15:16) in die Pause ging. Die Zuschauer waren von dieser starken Leistung der Tusem-Jungs begeistert!

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich dann ein komplett anderes Bild in der Sporthalle Margarethenhöhe. Während der VfL nun erfolgreich aufspielte, war beim Tusem ein dicker Wurm drin: Im Angriff unterliefen ihnen reihenweise individuelle Fehler und sie verzettelten sich in Einzelaktionen. In der Deckung bekamen die Essener keinen Zugriff mehr auf den bärenstarken Gummersbacher Rückraum, der oft auch über den Kreis zum Erfolg kam. Symptomatisch für den Essener Zustand diese Situationen: Nach Gegentreffer sollte der Ball zur schnellen Mitte gehen, fand dort aber keinen Abnehmer und rollte bis ans andere Hallenende. Konsequent bestraften die Schiedsrichter dies nach erster Ermahnung zweimal mit passivem Spiel. So zog die U15 des VfL Gummersbach gnadenlos davon, erhöhte von 17:18 (27.) in nur 8 Minuten auf 17:27. Nervosität und Resignation nahmen beim Tusem überhand, sodass es über 21:33 und 23:36 nach 50 Minuten schließlich 24:38 gegen die Essener Jungs stand.

Mit 14 Toren Unterschied fiel die Niederlage recht deftig aus, doch vor allem die ersten 25 Minuten haben gezeigt, dass die C1 des Tusem in der Lage ist, mit den favorisierten Mannschaften im oberen Tabellendrittel mitzuhalten.

Das Trainerteam hat nun fünf Wochen Zeit, die sehr positiven Ansätze aus der 1. Halbzeit zu stabilisieren und auszubauen. Erst am 10.11.2019 steht das nächste Ligaspiel beim Hildener AT an (11.30 Uhr, Am Bandsbusch). In der Tabelle liegt der Tusem nach dieser Niederlage mit 4:2 Zählern auf Rang 3, der VfL Gummersbach bleibt verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Regionalliga Nordrhein.

Es spielten: Aaron (4), Ben-Joshua (TW), David (4), Fabian (1), Jan (3/1), Jonah, Justus (2), Kilian, Lukas (TW), Malte (1), Morice, Noah, Pierre (7), Tim (2)

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.