Statement zur aktuellen Lage

03.04.2020 | Meldung
Statement zur aktuellen Lage
Liebe Sponsoren, Fans und Unterstützer des TUSEM,

im Zuge der Corona Krise steht der Betrieb der 2. Handball Bundesliga nun schon seit einem Monat still, sowie generell das „normale" Leben zum Stillstand gekommen ist. Wir sind alle davon betroffen und beeinträchtigt. Bisher ist es auch noch nicht absehbar, wie lange uns dieser Ausnahmezustand noch betreffen wird.

Dieser Stillstand betrifft natürlich auch den Sport und auch den TUSEM. Wenngleich professioneller Sport, der Handball und der TUSEM nicht ganz oben auf der Prioritätenliste stehen und nicht am dringlichsten vermisst werden, möchte ich an dieser Stelle ein kurzes Update zur aktuellen Situation geben.

Zunächst möchte ich an dieser Stelle auch noch einmal meine persönliche Trauer um den Tod von Karl Heinz Weißenfels, dem langjährigen TUSEM Hallensprecher, zum Ausdruck bringen. Ich weiß, dass die TUSEM Familie insgesamt Karl Heinz vermissen und auch in guter Erinnerung behalten wird. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt der Familie.

Ansonsten sind unsere Spieler, Trainer und Mitarbeiter gesund. Soweit ich das überblicke, hat sich keiner infiziert. Sicher warten die Spieler sehnlichst darauf, bald wieder ihrer Arbeit nachgehen zu dürfen und ihren Sport auszuüben.

Der Spielbetrieb ist weiter ausgesetzt. Das heißt, die Spiele werden weiter verschoben. Zunächst einmal bis Anfang Mai. Es herrscht Konsens in der Liga, dass vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs erst einmal trainiert werden muss, um das Verletzungsrisiko zu begrenzen. Eine Aufnahme des Spielbetriebs vor Mitte/Ende Mai ist deshalb nicht denkbar und auch danach in dieser Saison meines Erachtens nicht sonderlich wahrscheinlich. Ob, wann und wie es weitergeht, entscheidet sich nach dem 20. April.

Das hat natürlich Auswirkungen auch auf die Finanzen des Clubs. Der TUSEM hat wie alle anderen Unternehmen, die quasi geschlossen sind, erhebliche Einnahmenverluste. Die Erlöse aus den verbleibenden sechs Heimspielen fehlen aktuell, bei gleichbleibenden Kosten. Ohne die Unterstützung von unseren Fans, Sponsoren und Unterstützern wird es unmöglich, diese Zeit zu überstehen.

Aus diesem Grund sind wir in dieser und in der nächsten Saison umso mehr auf die Solidarität und Hilfe aller angewiesen. Wir freuen uns, dass uns einige Sponsoren schon ihre Unterstützung für den Rest der Saison und auch für die neue Saison zugesichert haben, obwohl noch nicht feststeht, wann und wie wir spielen und damit die Werbeleistungen erbringen können.

Die Spieler und Verantwortlichen sowie die Mitarbeiter der Geschäftsstelle haben alle bereits ihren Beitrag geleistet und verzichten auf Gehalt. In dem Zuge haben sie zur Kurzarbeit zugestimmt und unterstützen den TUSEM in dieser schwierigen Phase.

Die kommenden Wochen werden nun zeigen, wie es weiter gehen kann. Über alle neuen Informationen werden wir Sie natürlich weiterhin so schnell wie möglich in Kenntnis setzen.

Heute können wir positiv vermelden, dass der TUSEM die Lizenz für die 1. und 2. Bundesliga für die nächste Spielzeit erhalten hat. Der TUSEM erhält damit die prinzipielle Berechtigung, in der LIQUI MOLY HBL zu spielen, dafür müssen wir aber erst einmal aufsteigen und uns sportlich qualifizieren. Das wollen wir auch und so hoffen wir, dass wir uns so schnell wie möglich in der Sporthalle "Am Hallo" wiedersehen.

Ich wünsche Ihnen eine bestmögliche Zeit, schöne Ostertage. Bleiben Sie gesund.

Ihr Niels Ellwanger

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.