Block M: Leidenschaft, Gemeinschaft, Support

Mitreißend und stimmungsvoll werden die Heimspiele des TUSEM in der Arena "Am Hallo" beschrieben. Doch wie entsteht diese wahnsinnige Atmosphäre? Sicher durch die fast immer mehr als 2.000 Zuschauer bei den Heimspielen des TUSEM. Aber bestimmt ist ein wichtiger Teil davon der Block M. Hier treffen sich Fans aller Generationen, die den TUSEM besonders lautstark unterstützen. Er ist Taktgeber, der nach Spielverlauf angepasst den Rest der Halle lenken und zum Mitmachen motivieren möchte. Wenn es klappt und es heißt mal wieder "alle raus aus den Sitzen", gibt es wahre Gänsehautmomente! Über Jahre teilen sie ihre gemeinsame Leidenschaft bereits und stehen Seite an Seite, wenn der TUSEM mit den Fans im Rücken um die Punkte kämpft. Die Spieler spüren das Vertrauen und die Unterstützung, sodass ein enger Austausch gelebt wird. 

Doch was sind das für Leute?
Es sind Fans, die bereits seit über 20 Jahren
dabei sind, die Mannschaft immer begleitet
haben und immer zu ihrem Verein stehen werden.

Es sind Fans, die zum TUSEM kamen als dieser
2005 in die Regionalliga zwangsversetzt wurde und
ab da immer zum TUSEM standen, egal ob es
in die 1.Liga ging oder wieder zurück.

Und es sind auch Fans, die erst kürzlich
angesteckt von den Erfolgen der Nationalmannschaft einmal in Essen ein Spiel live sehen wollten, die mit anderen Fans einmal mitgekommen sind oder auf anderen Wegen den Weg zum Spiel fanden und nun fest dem Block M verbunden sind.

Sie alle eint aber eins: Sie wollen Spaß beim Handball, stehen hinter dem Team und wollen es immer möglichst lautstark unterstützen und so der 8. Mann sein. Denn eins gilt immer: Die Mannschaft wird bis zum Schluss 60 Minuten lang unterstützt, egal ob sie führt oder hoffnungslos zurückliegt. Dieser Grundsatz hat den Essener Fans in den Auswärtshallen schon sehr viel Respekt eingebracht.

Dabei handelt es sich nicht um einen Fanclub mit starren Strukturen. Es ist vielmehr eine Gemeinschaft aus Fans, die aus unterschiedlichen Beweggründen dazugekommen und hängengeblieben sind. Neben der bedingungslosen Unterstützung der Mannschaft wird in Block M ebenso viel Wert auf den Sportgeist und Fairplay gelegt.

Dies alles trifft sicher auch auf viele andere Fans in der Halle zu, aber nicht jeder möchte im "Zentrum des Orkans" zwischen den Trommeln sitzen. Wem das aber gefällt, der sollte doch einfach mal dazu kommen und: Trommeln ist keine Pflicht. Der TUSEM freut sich über jeden Fan, der sich Block M anschließt und die Mannschaft lautstark bei den Spielen unterstützt!

Ansprechpartner: Rainer Schick
www.elche-online.de

 

Ansprechpartner: Brigitte Holtgreve
www.die-outsider.com