05.06.2019 | Meldung

TUSEM verstärkt sich mit Kreisläufer von den Füchsen Berlin


Die Ruhrpott Schmiede sichert sich mit Rolando Urios Gonzáles ein Kreisläufertalent für die kommende Saison. Aktuell steht der 1,94 Meter große Nachwuchsspieler bei den Füchsen Berlin unter Vertrag und wird für ein Jahr bis zum 30.06.2020 an den TUSEM Essen ausgeliehen.

Der 20-Jährige zeigte bislang in der Saison 2018/19 seine handballerischen Qualitäten per Zweitspielrecht beim Drittligisten 1. VfL Potsdam. Zuvor holte er mit den Füchsen Berlin die Deutsche Meisterschaft in der A-Jugend. Der kubanisch-spanische Kreisläufer ist Sohn der Kreisläufer-Ikone Rolando Urios und trägt den Spitznamen „Balu“. Sein gleichnamiger Vater gilt als einer der besten Kreisläufer der Geschichte und feierte mit Spanien den Weltmeistertitel, wurde Vize-Europameister, holte Olympia-Bronze und gewann drei Mal die Champions League mit dem Top-Club aus Ciudad Real.

In jener spanischen Stadt wuchs der gebürtige Kubaner Rolando Urios Junior seit dem dritten Lebensjahr mit dem Handballsport auf. Nachdem er bei den Füchsen Berlin den Schritt vom Jugend- in den Herrenbereich durchschritt, wird er ab dem kommenden Sommer seine Entwicklung beim TUSEM fortsetzen.

„Ich freue mich sehr in der nächsten Saison für TUSEM Essen spielen zu dürfen. Es ist eine große Herausforderung für mich in der zweiten Liga spielen zu können. Ich bin sehr motiviert und habe viel Lust, der Mannschaft zu helfen, die Ziele zu erreichen“, kommentiert Rolando seinen Wechsel zum TUSEM.

„Mit diesem Schritt bekommt er jetzt die Aufgabe sich bei einem Topclub durchzusetzen. Ich denke das macht an diesem Zeitpunkt seiner Entwicklung auch Sinn. Das Kreisläuferduo Zechel und Urios wird meiner Meinung nach eines der stärksten in der Liga sein,“ kommentiert Bob Hanning, Geschäftsführer der Füchse Berlin, die Ausleihe des Nachwuchstalents.

Herber Stauber, Sportlicher Leiter des TUSEM, über den neuen Spieler: „Wir freuen uns einen Transfercoup mit Rolando Urios getätigt und damit am Kreis eine weitere Alternative und personelle Lücke geschlossen zu haben. Mit seinen gerade einmal 20 Jahren ist Rolando ein Rohdiamant mit viel Talent. Mehrere Bundesligisten wollten ihn verpflichten. Neben seinen Qualitäten in der Defensive, wird er im Angriff am Kreis für Torgefahr sorgen. Nicht ohne Grund hat Bob Hanning bereits frühzeitig sein Talent erkannt und ihn für die Füchse Berlin für mehrere Jahre verpflichtet. In seiner jetzigen Saison in Potsdam hat Rolando gezeigt, was er drauf hat und beeindruckte mit seiner Leistung. Seinen nächsten Entwicklungsschritt wird er mit uns beim TUSEM gehen. Ich freue mich, dass Rolando uns in der Abwehr zu mehr Stabilität verhelfen wird. Rolando ist ein Wunschkandidat unseres Trainerteams und wird uns helfen einen weiteren Schritt in die Spitzengruppe der 2. Liga zu bewerkstelligen."