16.10.2018 | Meldung

TUSEM verlängert vorzeitig mit Spielmacher Justin Müller


Der TUSEM konnte sich vorzeitig mit Mittelmann Justin Müller einigen und vor Vertragsende im Sommer 2019 die nächsten Jahre im TUSEM-Trikot planen. Der 22-jährige hat seinen Vertrag um zwei weitere Spielzeiten verlängert und bleibt der Ruhrpott Schmiede bis zum 30.06.2021 erhalten.

Mit Justin Müller bindet der TUSEM seinen Rückraumspieler, der sich in den letzten beiden Spielzeiten stark verbessert und eine große Entwicklung gemacht hat. Der Mittelmann mit der Nummer 25 begann seinen Weg beim Heimatverein Mettmann Sport, ehe er 2010 den Wechsel zur Jugendabteilung der HSG/ART Düsseldorf vollzog und damit den Grundstein zum Leistungssport setzte. Als absoluter Topspieler in Düsseldorf folgte mit seinem Wechsel in die 3. Liga zum TV Korschenbroich der nächste Schritt in seiner Karriere. Dort reifte Justin weiter zum Führungsspieler heran und leitete mit seiner Spielintelligenz sowie seiner eigenen Torgefahr das Angriffsspiel des TVK. Bereits in der Rückrunde der Saison 2016/17 unterstütze Justin durch ein Zweitspielrecht den Essener Traditionsverein und gehört seit Sommer 2017 fest den Handballern der Margarethenhöhe an.

Der Rechtshänder konnte sich in seiner Zeit beim TUSEM als Spielmacher etablieren und seine Stärken weiter ausbauen. Besonders durch sein Eins-gegen-Eins Verhalten setzt Justin immer wieder Akzente im Spiel, bringt seine Mitspieler durch clevere Pässe in gute Szenen oder zeigt seine eigene Torgefahr. Auch in der aktuellen Saison überzeugt er in den ersten neun Saisonspielen mit 16 Feldtoren und 20 Assists.

„Ich habe mich für weitere zwei Jahre beim TUSEM entschieden, weil ich hier die optimalen Bedingungen vorfinde. Ich fühle mich sehr wohl, da hier professionell gearbeitet wird und das Umfeld sehr familiär ist. Persönlich möchte ich noch einen Schritt weiter nach vorne machen. Ich will mit der Mannschaft oben angreifen und mich weiterentwickeln“, so Justin Müller zu seiner Vertragsverlängerung.

Herbert Stauber, Sportlicher Leiter des TUSEM, fügt hinzu: „Ich freue mich sehr, dass Justin sich bei uns sowohl sportlich, als auch menschlich bestens integriert hat. Justin hat sich zu einer wichtigen Säule in unserem Team entwickelt. Durch seine agile und explosive Spielweise ist er ein absolut verlässlicher Garant unseres variablen Spielkonzepts. Wir sind sehr glücklich darüber, dass Justin sich bei uns wohl fühlt und für weitere zwei Jahre die Entwicklung des Teams prägen wird. Er ist für viele Jugendliche der Region ein Vorbild in Sachen Einstellung, Kampfgeist und Engagement. Für den TUSEM wird er auch in Zukunft ein sehr wichtiger Bestandteil sein.“