27.09.2018 | Meldung

TUSEM will englische Woche beim Derby in Düsseldorf vergolden


Schlag auf Schlag geht es beim TUSEM weiter in der 2. Handball-Bundesliga. Bereits am Freitag, den 28. September treten die Margarethenhöher zum Derby beim HC Rhein Vikings an. Anwurf im Castello Düsseldorf (Karl-Hohmann-Straße 1, 40599 Düsseldorf) ist um 20 Uhr.

Nach dem überzeugenden 36:27-Heimsieg im Top-Spiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen bleibt dem TUSEM-Team nur wenig Zeit zur Erholung und Vorbereitung auf die nächste Partie. Allerdings befindet sich die Mannschaft von TUSEM-Trainer Jaron Siewert nach vier Siegen in Folge und der damit verbundenen Tabellenführung auf einer Erfolgswelle. Mit diesem Schwung wollen die TUSEM-Spieler am Freitag wieder ihre Power auf die Platte bringen.

Das wird auch zwingend notwendig sein, denn die Rhein Vikings sind ein unangenehmer Gegner. In der letzten Spielzeit unterlag der TUSEM in beiden Vergleichen gegen den Nachbarn aus Düsseldorf. In ihrer Zweitliga-Premierensaison 2017/18 sicherten sich die Vikings mit Tabellenplatz 14 den Klassenerhalt. Insbesondere die starke Abwehrarbeit ist das große Plus der Mannschaft um Kapitän Bennet Johnen. Von allen Zweitligateams stellte der HC Rhein Vikings die drittbeste Defensive, allerdings erzielten sie im Gegensatz dazu die wenigsten Treffer. Die Mannschaft von Trainer Ceven Klatt hat in dieser Saison noch Startschwierigkeiten. Mit 3:7 Punkten liegen die Vikings auf dem 17. Tabellenplatz. Die Düsseldorfer sind aber bei weitem nicht als Abstiegskandidat zu werten. Mit den Neuzugängen um Spielmacher Philipp Pöter (HSG Wetzlar) und Rückraumrechts Srdjan Predragovic (Ausgeliehen von FA Göppingen) wurde der schon qualitativ hochwertige Kader noch zusätzlich verstärkt. Beide Spieler waren in der Vergangenheit auch beim TUSEM aktiv. Pöter spielte in der TUSEM A-Jugend und war von 2009-2014 Leistungsträger in der 1. Mannschaft. 

TUSEM-Trainer Jaron Siewert möchte mit seiner Mannschaft den dritten Sieg innerhalb von sieben Tagen einfahren und somit die englische Woche „vergolden“.  Er weiß aber auch, dass die Partie mit Sicherheit kein Selbstläufer wird: „Die Vikings spielen eine gute Deckung und haben durch die Neuzugänge jetzt auch ihr Tempospiel intensiviert. Wir sind gut drauf, wollen im Derby den nächsten Sieg einfahren und die Tabellenführung verteidigen. Bei diesem Vorhaben zählen wir wieder auf die super Unterstützung durch unsere Fans.“  

Beim TUSEM fallen weiterhin Rückraumspieler Carsten Ridder und Kreisläufer Lukas Ellwanger verletzungsbedingt aus. 

Der TUSEM freut sich über viele Fans, welche der Mannschaft bei der kürzesten Auswärtsreise der Saison im Kampf um die beiden Punkte lautstark zur Seite stehen. Wer das lange Warten an der Abendkasse vermeiden möchte, der sollte sich die Tickets direkt im Onlineshop des HC Rhein Vikings vorbestellen. 

Von zuhause aus besteht über den Onlinesportsender Sportdeutschland.TV wieder die Möglichkeit, das Spiel per Livestream anzuschauen:
HC Rhein Vikings vs. TUSEM