22.08.2018 | Meldung

TUSEM erwartet hungrige Wölfe zum Saisonauftakt


Es geht wieder los! Am Freitag, 24. August 2018 empfängt der TUSEM zum ersten Heimspiel der 2. Handball-Bundesliga Saison 2018/19 die DJK Rimpar Wölfe. Anwurf ist um 19:30 Uhr. Aufgrund der anhaltenden Sanierungsarbeiten in der Sporthalle „am Hallo“ wird diese Partie sowie die mindestens drei kommenden Heimspiele in der innogy Sporthalle Mülheim an der Ruhr (An den Sportstätten 6, 45468 Mülheim an der Ruhr) ausgetragen.

Am vergangenen Wochenende musste sich das TUSEM-Team beim ersten Pflichtspiel der Saison im DHB-Pokal dem THW Kiel mit 23:39 geschlagen geben. Auch wenn die Niederlage aus Sicht von TUSEM-Trainer Jaron Siewert aufgrund zu vieler eigener Fehler etwas zu hoch ausfiel, lässt sich seine Mannschaft davon nicht aus der Bahn werfen. Stattdessen sollen die zahlreichen guten Aktionen gegen den Deutschen Rekordmeister und -pokalsieger sowie die positiven Eindrücke aus der Vorbereitung mit als Schwung in den Start zum Ligaspielbetrieb genommen werden.

Die DJK Rimpar Wölfe schlossen die vergangene Saison auf dem 8. Tabellenplatz ab. In der neuen Runde wurde ein einstelliger Tabellenplatz als Saisonziel der Wölfe ausgegeben. Bei diesem Vorhaben muss DJK-Trainer Matthias Obinger unter anderem auf seine langjährigen Leitwölfe Sebastian Kraus und Kapitän Stefan Schmitt verzichten. Beide beendeten nach der Saison 2017/18 ihre Karriere. Die Rollen der beiden Leitwölfe sollen Spieler des bisherigen Kaders einnehmen. Für die Kreisläuferposition konnten die Verantwortlichen Michael Schulz von der HG Saarlouis verpflichten. Er vertritt Jan Schäffler, der bereits im Winter zum HC Erlangen wechselte. Zudem wurde Fin Backs von der MT Melsungen ausgeliehen, um den Langzeitverletzten Dominik Schömig (Kreuzbandriss) auf der Linksaußen-Position zu ersetzen.

Mit den Rimparer Wölfen trifft der TUSEM am Freitag auf die einzige Zweitligamannschaft, die das DHB-Pokal Achtelfinale erreicht hat. Im Erstrundenturnier setzten sich die Wölfe überraschend mit 29:26 im Halbfinale gegen Erstligist TVB 1898 Stuttgart durch. Die Finalpartie gegen Drittligist TSB Heilbronn-Horkheim konnte ebenfalls mit 25:23 gewonnen werden. Der TUSEM will sich von den Pokalergebnissen nicht beeindrucken lassen. In der letzten Saison waren die Margarethenhöher in beiden Partien gegen die DJK Rimpar Wölfe siegreich. Auch die Gesamtbilanz spricht für den TUSEM, die aus den insgesamt zehn Aufeinandertreffen mit sechs Siegen und einem Unentschieden gehen: „Endlich geht der Ligabetrieb wieder los. Das gesamte Team hat viel in der Vorbereitung investiert, sodass wir gut gerüstet in die Saison gehen. Rimpar hat die letzten Jahre immer oben mitgespielt und tritt als Kollektiv auf. Eine unangenehme Abwehr und ein eingespielter Angriff sind sicherlich die Kernpunkte bei den Wölfen. Wir wollen unsere Spielphilosophie direkt von Beginn an durchsetzen und mit einem Erfolg in die Saison starten.“ so TUSEM-Trainer Jaron Siewert. 


Rückraumspieler Carsten Ridder und Kreisläufer Lukas Ellwanger fallen zu Saisonbeginn noch länger verletzungsbedingt aus. Beide Spieler befinden sich in der Rehaphase und arbeiten in ständigem Austausch mit der medizinischen Abteilung an der Rückkehr aufs Spielfeld.

Der TUSEM freut sich auf viele Zuschauer, die das TUSEM-Team auch in der innogy Sporthalle lautstark unterstützen und gemeinsam mit der Mannschaft alles im Kampf um die ersten beiden Punkte der Saison geben! Um den Fans den Umzug in die Ausweichspielstätte so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir alle Informationen zu Anreise, Parkmöglichkeiten, Ticketing etc. einmal zusammengefasst.

Tickets sind vorab im Onlineshop oder am Spieltag an den Abendkassen erhältlich.

Alle Spiele der 2. Handball-Bundesliga im Livestream

Der Onlinesportsender Sportdeutschland.TV zeigt alle 380 Spiele der 2. Handball-Bundesliga Saison 2018/19 im Livestream. Alle TUSEM-Fans, die es am Freitag nicht in die innogy Sporthalle schaffen, können die Partie ab 19:30 Uhr unter folgendem Link live mitverfolgen: Livestream TUSEM vs. DJK Rimpar Wölfe