09.05.2019 | Meldung

Stadtwerke Essen präsentieren TUSEM-Jubiläumsspiel gegen TV Großwallstadt


Das kommende Heimspiel gegen den TV Großwallstadt am Freitag, den 10. Mai 2019, wird eine ganz besondere Partie sein, denn der TUSEM feiert ein großes Jubiläum: Die Saison 1988/89 war mit dem Deutschen Meistertitel sowie dem Gewinn des Europapokals der Pokalsieger eine der erfolgreichsten Spielzeiten in der Vereinsgeschichte. Genau 30 Jahre nach diesen herausragenden Erfolgen möchte der Handball Traditionsclub von der Margarethenhöhe im Zuge des Heimspiels auf die „Helden von Damals“ aufmerksam machen. Anwurf der Partie in der Arena „am Hallo“ ist um 19:30 Uhr.

Mithilfe der freundlichen Unterstützung von TUSEM-Hauptsponsor Stadtwerke Essen, die das Heimspiel gegen TV Großwallstadt als „Sponsor of the Day“ präsentieren, wird es am Freitag ganz besondere Überraschungen geben: Zum einen werden Teile der erfolgreichen TUSEM-Mannschaft aus der Saison 1988/89 vor Ort sein, um gemeinsam mit den Fans das Jubiläum zu feiern. Zum anderen besteht die Möglichkeit sich mit der originalen Meisterschale fotografieren zu lassen. Diese wird exklusiv in der Arena „am Hallo“ aufgestellt sein. Neben den Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum steht mit dem Heimspiel gegen Altmeister TV Großwallstadt natürlich noch der Höhepunkt des Abends auf dem Programm.

Sowohl der TUSEM, als auch der TV Großwallstadt feierten in der Handballhistorie zahlreiche Deutsche Meistertitel und Pokalerfolge. Auch mehrere internationale Titel stehen auf der Trophäenliste. Doch was in der Vergangenheit geschah, wird am Freitagabend keine Rolle spielen, denn auf dem Spielfeld geht es um zwei Punkte! Der TUSEM will nach der 31:26-Auswärtsniederlage beim VfL Lübeck Schwartau wieder siegreich sein, um in der Tabelle den 6. Tabellenplatz weiter anzugreifen. Für die Unterfranken wiederrum geht es um zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Mit 23:43 Zählern steht die Mannschaft von Trainer Florian Bauer auf dem 17. Tabellenplatz. Der erste Nicht-Abstiegsplatz ist fünf Spieltage vor dem Saisonende, bei zwei Punkten Rückstand, in greifbarer Nähe. Am vergangenen Wochenende gelang den Bayern gegen VfL Eintracht Hagen ein wichtiger 32:24-Heimsieg. Vor eigener Kulisse konnten die Blau-Weißen in dieser Saison bereits 18 Punkte einfahren. Auch der TUSEM bekam bei der 36:33-Hinspielniederlage die Heimstärke des TVG zu spüren und musste die Rückreise mit leeren Händen antreten. Auswärts konnte das TVG-Team allerdings erst fünf Zähler einfahren. Mit dem ehemaligen Nationalspieler Michael Spatz haben die Großwallstädter einen echten Hochkaräter im Team. Der Rechtsaußen ist nicht nur mit Abstand bester Werfer seiner Mannschaft, sondern führt auch mit 229/129 Treffern die Torschützenliste der 2. Liga an. Neben ihm, gilt es die beiden torgefährlichen Rückraumspieler Mario Stark (121 Tore) und Marcel Engels (99) in den Griff zu bekommen.

TUSEM-Trainer Jaron Siewert weiß um die Stärken des Gegners: „Der TVG hat uns im Hinspiel vor viele Aufgaben gestellt, welche wir damals leider nicht gut gelöst haben. Wenn man Großwallstadt ins Tempospiel lässt, dann können sie dem Kontrahenten große Probleme bereiten. Wir müssen sehr diszipliniert im Angriff agieren, um in eine kompakte Abwehrformation zu kommen und den TVG in den Positionsangriff zwingen.“

Nachwuchstalent Dustin Kraus erstmals im TUSEM-Kader

Die bislang 33 absolvierten Saisonspiele in der 2. Handball-Bundesliga gehen auch an den TUSEM-Spielern nicht spurlos vorbei: Luca Witzke hat seit mehreren Wochen mit Kniebeschwerden zu kämpfen, sodass die medizinische Abteilung und das Trainerteam beschlossen, ihn für zwei Wochen zu schonen. Erfreuliche Nachrichten gibt es hingegen bei Carsten Ridder zu vermelden. Die eigentliche Vermutung eines Handbruchs bestätigten die Untersuchungen am Anfang der Woche nicht, sodass der Halblinke wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen konnte. Ob Carsten gegen Großwallstadt zu Einsatz kommen kann, ist allerdings noch fraglich. Aufgrund der personellen Engpässe im Rückraum wird Dustin Kraus erstmals im Kader der 1. Mannschaft stehen. Der 18-jährige Rechtshänder lief in dieser Saison in der A-Jugend des TUSEM auf und machte durch seine Wurfgewalt aus dem Rückraum auf sich aufmerksam. In dieser Trainingswoche absolvierte Dustin alle Trainingseinheiten bei den Profis und hinterließ zahlreiche positive Eindrücke.  

Der TUSEM freut sich auf viele Zuschauer, die zum Jubiläumsspiel in der Arena „am Hallo“ sein werden und die „Helden von Damals“ feiern. Darüber hinaus werden Fans und Mannschaft zusammen alles investieren, damit die beiden Punkte in Essen bleiben!

Tickets sind vorab im Onlineshop oder am Spieltag an den Abendkassen erhältlich.

Alle Spiele der 2. Handball-Bundesliga im Livestream 

Der Onlinesportsender Sportdeutschland.TV zeigt die 380 Spiele der 2. Handball-Bundesliga Saison 2018/19 im Livestream. Alle TUSEM-Fans, die es am Freitag nicht in die Arena „am Hallo“ schaffen, können die Partie ab 19:30 Uhr unter folgendem Link live mitverfolgen: Livestream: TUSEM vs. TV Großwallstadt