07.03.2019 | Meldung

TUSEM will gegen HC Rhein Vikings Erfolgsserie fortsetzen


Am Freitag, den 08. März ist wieder Heimspieltag! Zu Gast ist mit dem HC Rhein Vikings die Mannschaft, welche von allen Zweitligateams am nächsten an Essen gelegen ist. Den Zuschauern in der Arena „am Hallo“ steht am 25. Spieltag Saison also ein waschechtes Derby bevor. Anwurf der Partie ist wie gewohnt um 19:30 Uhr. Die Agentur für Arbeit Essen wird in der Arena „am Hallo“ mit einem Promotionstand vor Ort sein. An diesem können sich die Besucher über Berufsausbildungen informieren und beim Gewinnspiel tolle Preise gewinnen.

Für den TUSEM bleibt es nach zwei Dritteln in der 2. Handball-Bundesliga Saison 2018/19 weiter spannend! Dank dem hart erarbeiteten 32:33-Auswärtssieg beim EHV Aue konnten sich die Margarethenhöher weiter im oberen Tabellendrittel auf Rang fünf festsetzen und sogar mit dem viertplatzierten TuS N-Lübbecke gleichziehen, da die Ostwestfalen gegen TV Emsdetten beim 31:31-Unentschieden einen Zähler liegen ließen. Mit nunmehr 31:17 Punkten beträgt der Rückstand auf den Tabellendritten HSG Nordhorn-Lingen (36:12) fünf Zähler. Anders als in den ersten drei Partien im Jahr 2019 zuvor zeigte das TUSEM-Team gegen Aue einige Schwächen in der Defensive. Die starke Angriffsleistung in Verbindung mit der wieder gewonnenen Siegermentalität waren für den knappen Auswärtssieg entscheidend. Um die Siegesserie noch möglichst lange auszubauen, muss der TUSEM in der Abwehr wieder eine Schippe drauflegen.

Der kommende Gegner HC Rhein Vikings befindet sich aktuell in der schwierigsten Phase der gerade einmal zweieinhalbjährigen Vereinsgeschichte: Anfang Februar musste Vikings-Geschäftsführer Daniel Pankofer aufgrund finanzieller Engpässe Insolvenz anmelden. Damit steht der Handballklub aus Düsseldorf/Neuss bereits als erster Absteiger fest. Im Zuge der Insolvenzanmeldung verließen gleich sieben erfahrene Spieler den Verein. Trotz der prekären Personalsituation schlugen sich die Vikings in den vergangenen Spielen achtbar: Die Partien gegen TV Emsdetten, HSV Hamburg und VfL Lübeck-Schwartau wurden zwar alle mit sechs bis neun Toren verloren, doch bis zur Halbzeit konnten die Spiele ausgeglichen gestaltet werden. Die TUSEM-Fans dürfen sich auf das Wiedersehen mit zwei alten Bekannten freuen: Die beiden Rückraumspieler Philipp Pöter (2009-14) und Felix Handschke (2010-13) liefen mehrere Jahre für die Mannschaft von der Margarethenhöhe auf und feierten mit dem TUSEM 2012 den Aufstieg in die 1. Liga.

TUSEM-Rechtaußen Felix Klingler ist sich sicher, dass die Rhein Vikings keineswegs zu unterschätzen sind: „Die Mannschaft aus Düsseldorf verfügt trotz der zahlreichen Abgänge in der Winterpause immer noch über viele gute und erfahrene Spieler. Auch die letzten Spiele haben gezeigt, dass die Mannschaft lebt und weiter an sich glaubt. Deshalb benötigen wir am Freitag eine konzentrierte Leistung mit einer guten Abwehr, um unseren nächsten Heimsieg einfahren zu können.“ 

Bei den Essenern fallen Kreisläufer Lukas Ellwanger und Torhüter Julián Borchert (Fingerbruch) weiterhin verletzungsbedingt aus. Julián konnte nach Abschluss der Rehaphase in dieser Woche wieder ins reguläre Mannschaftstraining einsteigen. Der 19-Jährige wird schon bald als weitere Option für das TUSEM-Tor zur Verfügung stehen. 

Der TUSEM freut sich auf erneut viele Fans, die dem Team beim Derby lautstark zur Seite stehen. Gemeinsam werden Zuschauer und Mannschaft alles investieren, damit nach Ablauf der Spielzeit der fünfte Sieg in Folge gefeiert werden kann! 

Tickets sind vorab im Onlineshop oder am Spieltag an den Abendkassen erhältlich.

Alle Spiele der 2. Handball-Bundesliga im Livestream  

Der Onlinesportsender Sportdeutschland.TV zeigt die 380 Spiele der 2. Handball-Bundesliga Saison 2018/19 im Livestream. Alle TUSEM-Fans, die es am Freitag nicht in die Arena „am Hallo“ schaffen, können die Partie ab 19:30 Uhr unter folgendem Link live mitverfolgen: TUSEM vs. HC Rhein Vikings