06.03.2019 | Meldung

Zuwachs in der Eisen-Schmiede: FOM neuer Partner des TUSEM


Seit der Winterpause dürfen die Verantwortlichen des TUSEM die FOM Hochschule als weiteren verlässlichen Partner präsentieren.

Für alle TUSEM-Spieler ist es wichtig, sich neben dem Handball ein zweites, berufliches Standbein aufzubauen. Die FOM Hochschule mit dem Hauptsitz in Essen bietet nicht nur allen Spielern der Ruhrpott Schmiede die Möglichkeit neben dem Beruf zu studieren, sondern freut sich über weiteren Zuwachs im Ruhrgebiet.

Seit 1993 bietet die FOM als Hochschule der Wirtschaft Studiengänge für Berufstätige und Auszubildende an, die auf die aktuellen Erfordernisse der Arbeitswelt zugeschnitten sind. Ob Kaufleute, Pflegekräfte, Ingenieure oder IT-Fachkräfte: die Vielfalt der Branchen und Berufsbilder spiegelt sich an allen Hochschulbereichen wider. Die Absolventen der FOM besitzen das, was Personalverantwortliche an Fach- und Führungskräften besonders schätzen: akademisches Know-how und Praxiserfahrung. Die auf Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft in Essen gegründete, staatlich anerkannte FOM Hochschule ist mit über 50.000 Studierenden die größte private Hochschule Deutschlands. An 29 Hochschulzentren halten mehr als 2.000 Professoren und erfahrene Dozenten aus der Wirtschaft Präsenzvorlesungen. Der enge Kontakt zu den Hochschullehrern sowie zur Studienberatung am Hochschulzentrum bietet – im Gegensatz zu einem Fernstudium – eine optimale Betreuung der Studierenden.

„Es ist uns eine Ehre, die FOM in unseren Reihen als Sponsor begrüßen zu dürfen. Die Hochschule, mit Ihrem Hauptsitz in Essen, ist nicht nur im Ruhrgebiet, sondern in der gesamten Bundesrepublik ein Aushängeschild. Es ehrt uns umso mehr, diese nun im Namen von TUSEM Essen präsentieren zu dürfen. Bereits seit Jahren besteht ein enger Kontakt aufgrund von Studien, an denen wir uns beteiligt haben. Wir freuen uns sehr, dass dieser Kontakt nun zu einem Sponsoring ausgebaut wurde“, kommentiert die Sponsoringverantwortliche Lina Heintschel von Heinegg den Zuwachs.

Wer sich über den neuen Partner und seine Studiengänge informieren will, hat unter www.fom.de die Möglichkeit dazu!