06.02.2019 | 2. Mannschaft

Tusem II - VfB Homberg 26:26 (10:9)


Tusem II bleibt in Rückrunde ungeschlagen!

Die Zweitvertretung des Tusem bleibt in der Hückrunde weiter ungeschlagen, verpasste jedoch die Möglichkeit, weiteren Anschluss an das obere Mittelfeld zu bekommen.

Es war das von Trainer Nelson Weisz erwartet schwere Spiel gegen die starke Homberger Defensive. „Die Punkteteilung geht völlig in Ordnung. Keine Mannschaft hatte den Sieg verdient. Wir sind schlecht in die Begegnung gekommen und konnten mehrfach unsere Überzahlsituation nicht nutzen. Erst nach dem 2:7 Rückstand haben wir uns in der Abwehr stabilisiert und sind über die Ballgewinne zu einfachen Toren gekommen. Auch nach dem Wechsel haben wir zunächst in der Deckung den Zugriff auf den VfB-Angriff verloren und sind wiederholt am stabilen Mittelblock der Gäste gescheitert."

Bis zum 17:18 (48.) lief der Tusem immer einer Homberger Führung hinterher, drehte dann jedoch das Spiel und ging mit 20:18 (52.) in Front. In der  spannenden Schlussphase erzielte Luca Lewandowski 44 Sekunden vor Schluss das 26:25, das jedoch der elffache VfB-Schütze 27 Sekunden später egalisierte. Nach einer Auszeit von Nelson Weisz blieb der letzte Versuch von Tim Koenemann erfolglos.

Tusem: Bornkamm, Hoven, Wolak, Daamen (4), lngenpass (5), Schmidt,  Lewandowski (3), Sayin, stumpf (5), J. Weisz (6), Sprick, Telohe (1), Langen, Koenemann (2).