25.12.2018 | Meldung

„Nichts außer einem Sieg zählt“ am 26.12. in Würzburg


Schon am 2. Weihnachtstag steht für das TUSEM-Team das nächste Auswärtsspiel an. Zum Auftakt in die Rückrunde geht es zu den DJK Rimpar Wölfen (Anwurf 17 Uhr, s.Oliver Arena).

An das Hinspiel hat der TUSEM gute Erinnerungen, damals startete man mit einem furiosen 34:26-Sieg in die neue Saison. Doch die Aufgabe in Würzburg wird nicht einfach, denn die Wölfe verfügen unter anderem über ein starkes Zentrum, mit den torgefährlichen Rückraumspielern Steffen Kaufmann (66 Tore) und Patrick Schmidt (64/7), sowie mit Kreisläufer Patrick Gempp (55).

Aktuell laufen die Wölfe ihren Erwartungen etwas hinterher und kämpfen gegen den Abstieg. Aktuell ist Rimpar auf Platz zwölf in der Tabelle. TUSEM-Trainer Jaron Siewert hat ein klares Ziel vor Augen: „Nichts anderes außer einem Sieg zählt. Wir wollen das Jahr 2018 mit einem guten Gefühl beenden. Unsere Situation ist nicht leicht, aber darüber müssen wir uns bewusst sein. Jetzt gilt es alle verbliebenen Energiereserven in dieses Spiel zu stecken.“ Dabei werden der weiterhin gesperrte Justin Müller, sowie die verletzten Julian Borchert und Lukas Ellwanger fehlen.

Der TUSEM freut sich über alle Fans, die mit nach Würzburg reisen. Für diejenigen, die nicht mitfahren können, wird das Spiel auf sportdeutschland.tv übertragen.