19.12.2018 | 2. Mannschaft

SG Ratingen - Tusem II 25:30 (16:15)


Die Zweite beendet Ihre Flaute

Nach sieben sieglosen Spielen machte die Essener Zweitvertretung ihrem Trainer Nelson Weisz ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. „Dass der Bann nach der langen Negativserie ausgerechnet bei einem der vier Meisterschaftsanwärter brechen
würde, war nicht zu erwarten", sagte der Coach der Tusem-Zweiten. „Umso mehr freut mich der Erfolg im letzten Spiel des Jahres. Entscheidend war unsere sehr
starke Abwehr vor einem erneut überzeugenden Elias Hoven, die in den letzten Minuten nur zwei Treffer zuließ. Der Sieg wird uns einen Motivationsschub
geben."

Die Gäste hatten zunächst leichte Vorteile. Sie gingen durch Alexander Telohe mit 1 :0 in Front und setzten sich auf 7:4 (12.) ab. In der Folge wurde das Spiel ausgeglichen. In der 24. Minute gingen die Ratinger erstmals mit 13:12 in Führung. Auch nach dem Wechsel entwickelte sich bis zum 24:24 (48.) eine Begegnung auf Augenhöhe. Tim Koenemann (2), Niklas lngenpaß (5), Alexander Telohe und Marcel Daamen sorgten dann mit einem 5:1-Lauf zum 29:25 (57.) für die Entscheidung.

Ein besonderes Lob von Nelson Weisz ging an den A-Jugendlichen Dominik Wolak. „Mit seinen Eins gegen-eins-Situationen", sagte der Trainer, „hat er die Ratinger immer wieder vor große Probleme gestellt."

Tusem II: Bornkamm, Hoven (1)-Wolak (1), Langen, Koenemann (9), Kraus, Daamen (5), lngenpaß (2), Engels, Lewandowski (3), J. Weisz (2), Sayin (1), Rubino Fernandez, Telohe (6).