17.12.2018 | B1-Jugend

HSV Solingen-Gräfrath : Tusem B1 25:25 (14:14)


B-Jugend Regionalliga: Nichts für schwache Nerven!

B1 erkämpft sich ein 25:25 (14:14) Unentschieden beim HSV Solingen-Gräfrath.

Im letzten Spiel des Jahres traf die B1 bereits zum zweiten Mal innerhalb von 8 Tagen auf eine Mannschaft aus Solingen und auch diesmal reichte ein kampfstarker Auftritt am Ende zumindest für einen Punkt.
Auch sonst fühlte sich der mitgereiste Anhang oft an das letzte Heimspiel gegen den BHC erinnert. Starke Szenen wechselten sich mit einfachsten Fehlern in schöner Regelmäßigkeit ab und so gelang es den TuSEM-Jungs nicht, eine einmal erzielte Führung länger zu verteidigen. Gräfrath spielte stark im Rückraum und wurde vom TUSEM oft nicht entscheidend genug gestört. Immerhin konnte die Mannschaft von Pasqual Tovornik ihre Angriffe ebenfalls zumeist erfolgreich abschließen und so ging es leistungsgerecht mit einem 14:14 in die Kabine.

In Halbzeit 2 drohte das Spiel dann aber doch in Richtung Heimmannschaft zu kippen. Mehrmals erzielte der Gastgeber eine 2-Tore Führung und über ein 20:18 und 24:22 konnte der HSV diese Führung beim 25:23 auch noch 3 Minuten vor dem Ende behaupten. Die B1 gab sich aber zu keinem Zeitpunkt geschlagen und fightete in nun etwas veränderter Abwehrformation weiter um jeden Ball.

Mit Erfolg: Der heute gut aufgelegte Arvid Dragunski und Nils Homscheid 13 Sekunden vor der Schlusssirene ließen die Jungs gegen einen schwierig zu bespielenden Gegner am Ende immerhin über einen Punkt jubeln.

Es spielten: Luca Zwering (Tor), Hadrian Solbach-Domingo (Tor); Philipp Hufschmidt (3), Nils Homscheid (7), Gabriel Schacht, Frederic Neher, Arvid Dragunski (5/2), Calvin Schenderlein (4), Jona Reidegeld (1), Jannis Oberbossel, Henrik Haneke (3), Troels Enigk, Nick Stratmann (2),