04.12.2018 | Meldung

TUSEM trifft am Mittwoch zum Verfolgerduell beim TuS Ferndorf an


Am Mittwoch, den 05. Dezember 2018 ist der TUSEM am 17. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga Saison 2018/19 zu Gast beim TuS Ferndorf. Anwurf der Partie in der Sporthalle Kreuztal (Am Park, 57223 Kreuztal) ist um 20 Uhr.

Sowohl TuS Ferndorf als auch der TUSEM traten am vergangenen Wochenende gegen Top-Teams der Liga an, beide Mannschaften verloren ihre Partie. Die Kreuztaler mussten bei HSC 2000 Coburg eine 24:21-Auswärtniederlage hinnehmen. Die Essener unterlagen ihr Heimspiel gegen HBW Balingen-Weilstetten mit 34:36. Hinter dem Führungsduo um Coburg und Balingen (25:7 Punkte) liegt der TUSEM (23:9 Punkte) auf dem 3. Tabellenrang. Zwei Punkte weniger auf dem Konto haben TuS N-Lübbecke und TuS Ferndorf auf den Plätzen vier und fünf. Damit kommt es am Mittwoch in Ferndorf zum Verfolgerduell des Spitzenduos. Der TUSEM kann mit einem Sieg Platz drei festigen und den Tabellennachbarn auf Abstand halten.

Die Mission Auswärtssieg wird es in sich haben, denn die Ferndorfer konnten alle sieben Heimspiele im bisherigen Saisonverlauf gewinnen. So fuhren u.a. VfL Lübeck-Schwartau, HSG Nordhorn-Lingen und TuS N-Lübbecke mit leeren Händen nach Hause. Die Mannschaft von Trainer Michael Lerscht kann bei ihren Heimspielen stets auf eine sehr lautstarke Kulisse bauen. So wird es auch am Mittwoch sein, denn die Partie ist bereits restlos ausverkauft. Auch an der Abendkasse sind keine Tickets mehr verfügbar. Zahlreiche TUSEM-Spieler haben noch gute Erinnerungen an das letzte Spiel beim TuS Ferndorf. Vor zwei Jahren steckten beide Teams noch im Abstiegskampf der 2. Liga. Die Essener behielten einen kühlen Kopf, feierten einen 18:28-Auswärtssieg und sicherten sich damit entscheidende Punkte für den späteren Klassenerhalt. Ferndorf stieg in die 3. Liga ab. 

Mit dem Erfolgsrezept einer beweglichen Abwehr in Verbindung mit einem schnellen Umschaltspiel sowie strukturierten Angriffshandlugen hat der TuS Ferndorf in der vergangenen Saison souverän, ohne eine Niederlage, den direkten Wiederaufstieg in die 2. Liga gemeistert. Diesen Schwung konnten die Kreuztaler in diese Saison mitnehmen. Rechtsaußen Lukas Zerbe (78/42 Tore) und Rückraumlinks Jonas Faulenbach (72 Tore) sind im Angriff die torgefährlichsten Akteure. Marijan Basic und Julius Andersson führen auf der Spielmacherposition klug Regie. 

TUSEM-Trainer Jaron Siewert und seine Mannschaft wollen sich von den beiden Niederlagen zuletzt nicht unterkriegen lassen und gegen TuS Ferndorf wieder das Leistungsniveau der vielen erfolgreichen Spiele zuvor auf die Platte bringen: „Ferndorf ist sicherlich „Die Überraschung“ der Saison bis jetzt, als Aufsteiger hätte sie wahrscheinlich niemand dort oben vermutet. Wir wollen wieder zu unserem Spiel finden. Eine starke kompakte Abwehr und ein schnelles effektives Umschaltspiel werden der Schlüssel zu einem erfolgreichen Spiel sein. Jede Serie hat immer ein Anfang und irgendwann ein Ende.“

Der TUSEM freut auf zahlreiche Fans, die nach Ferndorf reisen und der Mannschaft im Kampf um die beiden Punkte zur Seite stehen. Für alle Daheimgebliebenen besteht über den Onlinesportsender Sportdeutschland.TV die Möglichkeit, das Spiel per Livestream anzuschauen: 
Livestream: TuS Ferndorf vs. TUSEM