28.11.2018 | Meldung

Zweitliga Top-Spiel: TUSEM empfängt HBW Balingen-Weilstetten


Am Freitag, den 30. November dürfen sich die Essener Handballfans auf das Top-Spiel in der 2. Handball-Bundesliga freuen! Der Tabellendritte TUSEM Essen tritt gegen den Tabellenzweiten HBW Balingen-Weilstetten an. Anwurf der Partie in der Arena „am Hallo“ (Ernestinenstraße 57, 45141 Essen) ist um 19:30 Uhr. Aufgrund des erwartet hohen Zuschaueraufkommens bittet der TUSEM um eine frühzeitige Anreise, sodass alle Besucher pünktlich zum Spielbeginn in der Halle sind.

Die Auswärtsniederlage beim TV Großwallstadt hat einmal mehr bewiesen, dass in der 2. Handball-Bundesliga jeder jeden schlagen kann. Beim TUSEM ist man sich einig, dass trotz eines guten Auftrittes der Großwallstädter vielmehr die eigene Leistung in der ersten Halbzeit Hauptgrund für die dritte Saisonniederlage war. In der Tabelle rücken die Teams an der Spitze nun eng zusammen. Auf das Spitzentrio um HSC 2000 Coburg, HBW Balingen-Weilstetten und dem TUSEM (alle 23 Punkte) folgt auf Rang vier TuS Ferndorf mit 21 Zählern. Besonderen Mut dürfte das TUSEM-Team vor der Partie gegen Balingen aus der Tatsache schöpfen, dass auf die ersten beiden Niederlagen im bisherigen Saisonverlauf jeweils eine Serie von sechs und fünf ungeschlagenen Spielen in Serie folgte.      

TUSEM-Trainer Jaron Siewert hat das vergangene Spiel zusammen mit seiner Mannschaft aufgearbeitet, dann aber auch gedanklich abgehakt. Vielmehr liegt der Fokus nun auf dem bevorstehenden Top-Spiel gegen HBW Balingen-Weilstetten: „Balingen hat momentan einen Lauf und hat mit dem Sieg gegen Coburg auch nochmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Mischung aus flexibler antizipativer Abwehrarbeit und einem sehr schnellen und disziplinierten Angriffsverhalten machen die Balinger zu einem sehr unangenehmen Gegner. Wir müssen wieder mehr Aggressivität in unsere eigene Abwehrarbeit bringen, um ein höheres Kapital aus unseren Offensivleistungen schlagen zu können.“  

Die „Gallier von der Alb“ schlossen die vergangene Saison auf dem 5. Tabellenplatz ab. Für die angestrebte Rückkehr ins Oberhaus wurde der Kader stark verändert: Acht Abgängen stehen sieben Neuzugänge gegenüber. Romas Kirveliavicius (HSC 2000 Coburg) und Diogo Oliveira (AA Avanca/POR) sorgen für neue Impulse im Rückraum. Mit Benjamin Meschke (SC DHfK Leipzig) und Marcel Niemeyer (ThSV Eisenach) konnten zwei robuste Spieler am Kreis dazugewonnen werden. Zudem sind drei Spieler aus der 2. Mannschaft seit Saisonbeginn fester Bestandteil bei den Profis. Aktuell darf sich der HBW Balingen-Weilstetten berechtige Hoffnungen auf die Rückkehr in die DKB Handball-Bundesliga machen. Mit 23:7 Punkten ist die Mannschaft von Trainer Jens Bürkle im Aufstiegsrennen dabei. Durch den Sieg zuletzt zuhause gegen Tabellenführer HSC 2000 Coburg (31:26) haben sie ihre Aufstiegsambitionen noch einmal untermauert. Besonders Torgefährlich zeigten sich bislang Linksaußen Oddur Gretarsson (84/51 Treffer) und Spielmacher Martin Strobel (46 Tore). Der 137-Fache Nationalspieler wurde jüngst von Bundestrainer Christian Prokop nach längerer Pause wieder in den Kader der Deutschen Nationalmannschaft berufen und darf auf eine Nominierung für die Heim-WM im Winter 2019 hoffen.

Der TUSEM freut sich auf eine volle Halle beim Spitzenspiel am Freitag. Gemeinsam wollen Mannschaft und Fans bei einer fantastischen Atmosphäre die Festung „am Hallo“ verteidigen, damit die beiden Punkte in Essen bleiben! 

Tickets sind vorab im Onlineshop oder am Spieltag an den Abendkassen erhältlich.

Alle Spiele der 2. Handball-Bundesliga im Livestream 

Der Onlinesportsender Sportdeutschland.TV zeigt die 380 Spiele der 2. Handball-Bundesliga Saison 2018/19 im Livestream. Alle TUSEM-Fans, die es am Freitag nicht in die Arena „am Hallo“ schaffen, können die Partie ab 19:30 Uhr unter folgendem Link live mitverfolgen:
Livestream: TUSEM vs. HBW Balingen-Weilstetten