26.11.2018 | D1-Jugend

TuSEM Essen D1 – Kettwiger SV 70/86 27:7 (14:3)


D1 wieder in der Spur

Heimspiel in Werden!!! Klingt komisch, ist aber so!

Und so begaben sich die D-Jungs von der Margarethenhöhe in das schöne Ruhrtal nach Werden, um dort ihr Heimspiel gegen die D-Vertretung des Kettwiger SV 70/86 zu spielen. Nach der Leistung der letzten Woche hatten, so glaube ich, wieder alle Zuschauer,Zeitnehmer und vor allem die Recken um das Trainerteam von Thomas und Max „BOCK“ auf Handball. So ging es motiviert in die erste Hälfte des dritten Saisonspieles und man sah es den Jungs an, dass Wiedergutmachung angesagt war.

Die Abwehr war von Beginn auf hellwach, verschob, packte zu und machte Druck auf die Angreifer. Alles in Allem wurden nur wenige Chancen zugelassen und alles Andere holte der hellwache Keeper raus. Auf der Gegenseite wurden schnelle Tore erzielt was den Torabstand zu Kettwig schnell anwachsen ließ und zur Halbzeit ein beruhigendes 14:3 bedeutete.

Nach dem Wechsel ging es mit dem gleichen Elan weiter und es wurde konzentriert verteidigt und ruhiger nach vorne aufgebaut. So ging es munter voran und die Tore fielen weiter, da auch die „2 Welle“ gut funktionierte. Die eine oder andere schöne Einzelleistung und ein sehr souveränes Torwartspiel führten, trotz Schrecksekunde kurz vor Schluss (verursacht von Noah), dazu, das der letzte Freiwurf hingelegt werden konnte und das faire Spiel mit 27:7 Toren für den TuSEM endete.

Die 2 Punkte verdienten sich heute:

Nikita im Kasten, Adrian, David, Noah, Jan, Robin, Janne-Jakob, Dominik, Til Sören, Siyan, Max, Jeremy und Jari auf der Platte.

Zufrieden an der Linie Thomas und Max