01.10.2018 | B1-Jugend

TuS Niederpleis : Tusem B1 16:29 (6:14)


Auswärtssieg nach abenteuerlicher Anreise

Da sich die Verantwortlichen von Stadt und Land gezwungen sahen, für einen halbtägigen Staatsbesuch nahezu alle Zufahrtsstraßen im Großraum Köln frühzeitig zu sperren, geriet die TuSEM-Anreise zum Auswärtsspiel in Niederpleis zu einer harten Geduldsprobe.

Nach teilweise über 2,5 stündiger Anfahrt schaffte es mit Luca Zwering zumindest ein Torhüter, bis zum Anpfiff rechtzeitig auf der Platte zu stehen. Dies war umso wichtiger, da der Gastgeber nur wenig an den Befindlichkeiten seiner Gäste interessiert war.

Der TuSEM präsentierte sich aber von Beginn an von den Rahmenbedingungen unbeeindruckt und erspielte sich eine frühe 4-1 Führung. Zumeist waren die Jungs von Trainer Pasqual Tovornik ihren Gegenspielern nicht nur gedanklich einen Schritt voraus. Niederpleis agierte dabei in der Zweikampfführung nicht immer glücklich und so dezimierte sich der Gastgeber immer wieder aufs Neue. Mit 14:6 ging es in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer zunächst ein unverändertes Bild. 6 Tore hintereinander brachten die frühe Entscheidung zu Gunsten des TuSEM in diesem Spiel.
Beim Stande vom 22:7 schaltete die B1 dann aber gleich mehrere Gänge zurück, was Pasqual Tovornik früh zu seiner letzten Auszeit zwang. Mit Erfolg, denn in den letzten Minuten spielte die Mannschaft wieder deutlich zielgerichteter und brachte den Sieg souverän nach Hause.

Es spielten: Luca Zwering (Tor), Hadrian Solbach-Domingo (Tor); Philipp Hufschmidt (6/2), Nils Homscheid (7/3), Gabriel Schacht (1), Frederic Neher (4), Paul Cramer, Arvid Dragunski, Calvin Schenderlein (2/2), Jona Reidegeld (4), Nick Stratmann (2), Henrik Haneke, Troels Enigk (3)