05.09.2018 | Meldung

TUSEM will saisonübergreifende Heimserie gegen Dresden ausbauen

Foto: Sven Firnhaber


Am Freitag, 07. September 2018 erwartet der TUSEM zum zweiten Heimspiel der Saison 2018/19 den HC Elbflorenz Dresden. Anwurf in der innogy Sporthalle Mülheim an der Ruhr (An den Sportstätten 6, 45468 Mülheim an der Ruhr) ist um 19:30 Uhr. Aufgrund der anhaltenden Sanierungsarbeiten in der Sporthalle „am Hallo“ finden die TUSEM-Heimspiele weiterhin in der Ausweichspielstätte statt.

Nach dem starken 34:26-Heimsieg gegen die Rimparer Wölfe hatte sich das TUSEM-Team den Ausgang der Auswärtspartie beim Dessau-Roßlauer HV am vergangenen Sonntagnachmittag natürlich anders vorgestellt: Anstatt dem zweiten Sieg in Folge mussten die Handballer von der Margarethenhöhe eine 35:29-Auswärtsniederlage hinnehmen. Nach zwei Spieltagen in der 2. Handball-Bundesliga liegt der TUSEM mit 2:2 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. Beim kommenden Heimspiel gegen den HC Elbflorenz gilt es für die Männer von Jaron Siewert nun, die Fehler des Auswärtsspiels zu analysieren und vor eigener Kulisse an die Leistung des ersten Heimspiels anzuknüpfen.

Die Dresdener nahmen aus den ersten beiden Partien einen Punkt mit. Zum Auftakt unterlag die Mannschaft von Trainer Christian Pöhler mit 23:30 beim HSC 2000 Coburg. Am vergangenen Wochenende gab der letztjährige Tabellenelfte den möglichen Sieg gegen VfL Eintracht Hagen noch in letzter Sekunde aus der Hand. Das Spiel endete mit einem 26:26-Unentschieden. Umso engagierter wird die Mannschaft aus der sächsischen Landeshauptstadt wohl am Freitagabend in Essen auftreten, um die beiden Punkte aus der innogy Sporthalle zu entführen. Der TUSEM muss sich also ordentlich ins Zeug legen, um die saisonübergreifende Serie von acht Heimspielen ohne Niederlage weiter auszubauen: „Im letzten Spiel haben wir leider zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten gespielt. Zuhause gegen Dresden wollen wir wieder an die konsequente Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen und aufbauen. Gegen HC Elbflorenz waren es in der letzten Saison hart umkämpfte Partien und das gleiche erwarte ich aus dieses Mal. In eigener Halle haben wir uns ein gesundes Selbstbewusstsein aufgebaut und wollen das natürlich auch wieder unter Beweis stellen“, berichtet TUSEM-Trainer Jaron Siewert.

Rückraumspieler Carsten Ridder und Kreisläufer Lukas Ellwanger werden nach wie vor verletzungsbedingt ausfallen. Alle anderen Spieler starteten nach einem Regenerationstag hochmotiviert und einsatzbereit am Dienstag in die vergleichsweise kurze Trainingswoche.

Der TUSEM freut sich auf viele Zuschauer, die das TUSEM-Team in der innogy Sporthalle erneut lautstark unterstützen. Gemeinsam wollen Mannschaft und Fans alles im Kampf die nächsten beiden Saisonpunkte geben! Alle Informationen zur Ausweichspielstätte innogy Sporthalle über Anreise, Parkmöglichkeiten, Ticketing etc. sind im verlinkten Formular einmal zusammengefasst.

Tickets sind vorab im Onlineshop oder am Spieltag an den Abendkassen erhältlich.

Alle Spiele der 2. Handball-Bundesliga im Livestream 

Der Onlinesportsender Sportdeutschland.TV zeigt die 380 Spiele der 2. Handball-Bundesliga Saison 2018/19 im Livestream. Alle TUSEM-Fans, die es am Freitag nicht in die innogy Sporthalle schaffen, können die Partie ab 19:30 Uhr unter folgendem Link live mitverfolgen:
Livestream TUSEM vs. HC Elbflorenz Dresden