30.07.2018 | Spielbericht

TUSEM gewinnt den RIVA-Handball-Cup


Die Handballer vom TUSEM Essen haben ein kleines Ausrufezeichen in der Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Bundesliga gesetzt. Während des Trainingslagers im baden-württembergischen Abstatt gelang der Mannschaft von Trainer Jaron Siewert der Sieg beim RIVA-Handball-Cup.

„Natürlich darf man so ein Ergebnis nicht überbewerten. Aber klar, ein Sieg gegen Bietigheim ist positiv und kann uns Rückenwind für die nächsten Wochen geben“, freute sich Siewert. Denn dank des 18:13-Erfolges gegen den Erstliga-Aufsteiger durften die Handballer von der Margarethenhöhe am Ende des Turniers für das Siegerfoto posen.

Doch bei diesem Blitzturnier in der Karl-Euerle-Halle in Backnang war nicht alles Gold, was glänzte. Denn das zweite Spiel gegen den Drittligisten SV Kornwestheim ging mit 19:20 verloren. „Das war wirklich schlecht“, fand Trainer Siewert klare Worte. Doch seine Mannschaft zeigte Moral und holte den Pokal dann doch noch. Zuvor gewann der TUSEM das Auftaktmatch gegen den Gastgeber HC Oppenweiler/Backnang mit 24:19.

„Ich denke, dass die Moral entschieden hat. Das erste Spiel war gut und solide und gegen Bietigheim wollten wir einfach schauen, ob wir bestehen. Wir haben viel besser gespielt und das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, zeigte sich der Chefcoach zufrieden.

Insgesamt konnte Jaron Siewert dem Turnier einiges Positives abgewinnen: „Man kann noch so viel Zeit miteinander neben dem Platz verbringen. Aber das beste Teambuilding sind immer noch Erfolge und Siege auf der Platte. Klar, ein Erfolg hilft, um zusammenzufinden. Genauso gut hilft aber auch eine Niederlage gegen einen Drittligisten. Sie zeigt uns, dass wir immer 100 Prozent geben müssen.“

Der TUSEM bleibt noch bis Dienstag im Trainingslager und legt dort den nächsten Grundstein für die neue Spielzeit in Deutschlands zweithöchster Spielklasse. Neben Ausdauer- und Krafteinheiten steht auch viel Taktik auf dem Programm. „Die Bedingungen hier sind wirklich klasse. Wir fühlen uns sehr wohl und werden super versorgt“, berichtet Trainer Jaron Siewert aus Abstatt.