10.04.2018 | Meldung

TUSEM verpflichtet technisch versierten Rechtsaußen

Foto: Peter Pisa, HSG Konstanz


Neuzugang auf der Margarethenhöhe! Rechtsaußen Felix Klingler wechselt nach der Saison vom Ligakonkurrenten HSG Konstanz zum TUSEM. Der 24-jährige Linkshänder hat beim Essener Handball Traditionsclub einen Vertrag für die kommenden beiden Jahre bis zum 30.06.2020 unterschrieben.

Felix Klingler tritt damit die Nachfolge von Richard Wöss auf der rechten Außenbahn beim TUSEM an. Der gebürtige Bad Uracher bringt trotz seines jungen Alters jede Menge Erfahrung mit nach Essen. Das Einmaleins des Handballs erlernte der quirlige Flügelspieler bei seinem Heimatclub JSG Echaz-Erms, der Jugendspielgemeinschaft des VfL Pfullingen sowie vom langjährigen Zweitligisten TV Neuhausen. Bereits als A-Jugendlicher lief Felix in der Saison 2011/12 erstmals in der Profimannschaft des TV Neuhausen auf. Während der folgenden drei Jahre sammelte der 1,75 Meter große und 78 Kilogramm schwere Flügelspieler per Zweitspielrecht beim VfL Pfullingen und TSV Neuhausen/Filder viel Spielpraxis in der Oberliga Baden-Württemberg sowie der 3. Liga Staffel-Süd.

Komplett zurück beim TV Neuhausen startete der Student für Dienstleistungsmanagement in den Saisons 2015/16 und 2016/17 dann auch in der 2. Handball-Bundesliga durch. In 78 Spielen erzielte er für die Ermstaler 227 Tore. Nach dem Abstieg des TV Neuhausen wechselte Felix im Sommer 2017 zur HSG Konstanz. Mit bislang 76 Saisontoren belegt er den 4. Platz der internen Torschützenliste und gehört damit zu den Leistungsträgern in der Mannschaft vom Bodensee. Mit 18:40 Punkten befindet sich die HSG Konstanz aktuell im Kampf um den Klassenerhalt. Am vorletzten Spieltag der laufenden Saison, den 26. Mai 2018, wird der zukünftige TUSEMer mit der HSG Konstanz in der Arena „am Hallo“ zu Gast sein. Für alle TUSEM-Fans die perfekte Gelegenheit, Felix Klingler bereits vor seinem Wechsel in Aktion zu sehen.

„Der TUSEM hat sich sehr um mich bemüht und auch die persönlichen Gespräche mit den Verantwortlichen sowie dem Trainerteam waren sehr positiv. Der Verein ist dafür bekannt, Spieler weiterzuentwickeln und aus diesem Grund sehe ich in Essen bestmögliche Bedingungen, um meine persönliche Entwicklung weiter vorantreiben zu können. Des Weiteren freue ich mich in Zukunft für einen echten Traditionsverein im deutschen Handball, mit einer schönen Halle und tollen Fans, spielen zu dürfen. Neben dem Handball reizt es mich auch in einer Großstadt wie Essen, gepaart mit anderen größeren Städten im Umkreis, neue Lebenserfahrungen sammeln zu können“, berichtet Felix Klingler über seinen Wechsel zum TUSEM.

Herbert Stauber, Sportlicher Leiter des TUSEM: „Wir freuen uns, mit Felix Klingler ab der kommenden Saison einen der Top-Rechtaußen der 2. Handball-Bundesliga in unseren Reihen zu haben. Felix überzeugt durch seine Schnelligkeit und auch technisch ist er mit zahlreichen Wurfvarianten sehr versiert. Wir sind glücklich, mit ihm einen adäquaten Ersatz für Richard Wöss, der uns im Sommer verlässt (wir berichteten), präsentieren zu können.“