05.06.2015 | Meldung

TUSEM verabschiedet vier Spieler und überreicht Spendenscheck


Am Sonntag, den 07.06.2015, wird das letzte Kapitel des TUSEM der Saison 2014/15 mit dem Abpfiff des Heimspiels „am Hallo“ gegen den TV Bittenfeld und anschließenden Party mit den Fans geschrieben sein.

Am Sonntag, den 07.06.2015, wird das letzte Kapitel des TUSEM der Saison 2014/15 mit dem Abpfiff des Heimspiels „am Hallo“ gegen den TV Bittenfeld und anschließenden Party mit den Fans geschrieben sein.

Vor dem Anwurf werden ab 16.40 Uhr diejenigen Spieler gebührend verabschiedet, die sich in Zukunft anderen Aufgaben widmen und den TUSEM verlassen werden. Wie bereits berichtet laufen Marcus Bouali (Neusser HV) René Zobel (HBW Balingen-Weilstetten II) und Hannes Lindt (HC Elbflorenz) in der kommenden Saison nicht mehr für die Margarethenhöher auf.      

Nach mehreren Gesprächen in den vergangenen Wochen hat sich außerdem ergeben, dass der laufende Vertrag mit David Hansen in beiderseitigem Einvernehmen zum 30.06.2015 aufgelöst wird. Hauptgrund sind die zu geringen Spielanteile auf seiner Halblinken Rückraumposition, sodass sich David um einen Wechsel zu einem anderen Club bemüht hat. Für welchen Verein er in Zukunft auflaufen wird, ist noch nicht bekannt. Der TUSEM bedankt sich den Spielern für ihr Engagement  und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute

Außerdem  freuen sich die Verantwortlichen des TUSEM, zusammen mit BeTuk-Gründer Hannes Lindt, am Sonntag den Spendenscheck an den Förderturm Essen e.V. zu übergeben. Die Spenden resultieren aus dem Verkauf des fairen TUSEM Fan-Shirts von BeTuk. Jedes verkaufte Shirt beinhaltete automatisch eine Spende von 5 Euro an das Essener Projekt „Förderturm“, welches Kinder und Jugendliche mit sozial schwachem Hintergrund aus Essen unterstützt und fördert. Das speziell für den TUSEM entworfene Logo verbindet die Wahrzeichen des Ruhrgebiets mit dem klassischen Design des Vereins.

In diesem Zusammenhang lädt der TUSEM viele Kinder und Familien des Projekts „Förderturm“ zum letzten Heimspiel ein und freut sich auf einen gelungenen Saisonabschluss.