03.06.2013 | Meldung

Prokop kehrt dem TUSEM den Rücken: Dragunski wird Nachfolger


Am heutigen Morgen wurde der Vertrag von Christian Prokop beim TUSEM Essen in beiderseitigem Einvernehmen zum 30.06.2013 aufgelöst.

Am heutigen Morgen wurde der Vertrag von Christian Prokop beim TUSEM Essen in beiderseitigem Einvernehmen zum 30.06.2013 aufgelöst.

Christian Prokop informierte den TUSEM vor einigen Tagen über ein Angebot aus Leipzig und äußerte zugleich die Absicht, diesem Angebot nachkommen zu wollen. Der Wunsch, den TUSEM verlassen zu wollen kam sehr überraschend und war für die Verantwortlichen zugleich eine Enttäuschung, wollte man doch gemeinsam den Weg in die Zweite Liga gehen.

„Wir waren mit der Arbeit von Christian sehr zufrieden und hatten das Gefühl, dass er der richtige Mann für unsere junge Truppe ist. Wenn die nötige Motivation allerdings nicht mehr da ist und der Wunsch geäußert wird,  den Verein zu verlassen, dann ist es besser, nicht auf Vertragserfüllung zu bestehen. Nach reiflichen Überlegungen haben wir uns dazu entschieden, Christian gehen zu lassen“, so die Verantwortlichen des TUSEM.

Mark Dragunski wird neuer TUSEM Trainer

Mit dem ehemaligen, langjährigen Nationalspieler Mark Dragunski hat sich der TUSEM für eine interne Lösung entschieden. A-Lizenzinhaber Mark Dragunski kennt den TUSEM und das Umfeld seit vielen Jahren und hat das bestehende Konzept mit entwickelt.

In der abgelaufenen Saison trainierte Mark die Zweite Mannschaft des TUSEM, führte die Truppe überraschender Weise fast zum Aufstieg in die dritte Liga und übte zugleich, sehr erfolgreich, die Funktion des Jugendkoordinators beim TUSEM aus.

„Mit Mark haben wir einen Trainer, der sich voll mit dem Verein identifiziert. Es war nur eine Frage der Zeit wann er diesen Schritt beim TUSEM machen wird. Wir freuen uns auf die neue Form der Zusammenarbeit und wünschen ihm viel Erfolg“, so die Vereinsführung des TUSEM.

Mark Dragunski  freut sich über die neue Herausforderung und das ihm entgegengebrachte Vertrauen beim TUSEM Essen. „Die Verantwortung bei der ersten Mannschaft zu übernehmen,  ist eine sehr reizvolle Aufgabe für mich. Mit der jungen Mannschaft möchte ich in der kommenden Saison einiges erreichen. Gemeinsam mit dem Team ist es mein Ziel, an die positive Entwicklung des TUSEM Essen  in den letzten Jahren anzuknöpfen.“

Rahmel verlässt den TUSEM – Auch Kulhanek und Breuer vor dem Absprung

Ole Rahmel hat seinen Vertrag mit dem TUSEM zum 30.06.2013 und damit ein Jahr vorzeitig aufgelöst.

Dies ist für den TUSEM sehr bedauerlich, war Ole einer derjenigen, der sich hier toll entwickelt hat und  vor allem im Jahr des Aufstiegs mit guten Leistungen überzeugen konnte. „Wir sind Ole sehr dankbar für sein Engagement beim TUSEM. Wir bedauern diesen Schritt, können die Entscheidung aber leider nicht ändern. Wir wünschen Ole alles Gute.“

Ihren Abschied beim TUSEM haben David Breuer und Jan Kulhanek mündlich der Vereinsführung mitgeteilt und werden den TUSEM aller Voraussicht nach ebenfalls zum Saisonende verlassen.

Die Abgänge erfordern eine neue Planung der Mannschaftsaufstellung. Neuverpflichtungen, insbesondere auf der rechten Seite und im Rückraum sind nun unbedingt erforderlich. Die sportliche Leitung hat bereits Kandidaten in Augenschein genommen und hofft auf eine schnelle Einigung, denn die Saisonvorbereitung beginnt bereits am 13.7.2013.