AllbauAllstar Game 2019

Am 01. Februar 2019 ist es wieder soweit! Um 20:00 Uhr startet in der Halle Margarethenhöhe das jährliche AllbauAllstar Game, bei dem 14 Amateur-Handballer aus Essen gegen die Männer der Ruhrpott Schmiede antreten. Bereits ab 18:00 Uhr gibt es Handball zu sehen: beim diesjährigen Einlagespiel tritt die A-Jugend Bundesliga vom TUSEM gegen SG Überruhr an.

2018 fanden rund 800 Zuschauer den Weg zum Handballevent für den guten Zweck. Am Ende konnte ein Rekord-Erlös von 7.200 Euro dem Stadtteilprojekt Storp9 im Südostviertel zur Verfügung gestellt werden. Auch 2019 findet das Handballfest zu Gunsten von Storp9 statt und die Veranstalter Allbau GMBH,Storp9 und TUSEM Essen spenden den Erlös ans Stadtteilprojekt, um eine regelmäßige Hausaufgabenbetreuung für Kinder einzurichten. 

Bereits vor dem Veranstaltungstag können Handballfans aktiv werden und die 14 Amateur-Handballer bestimmen, die Anfang Februar gegen die Spieler des TUSEM antreten. Die Unterstützung und Resonanz sind wieder sehr erfreulich, sodass eine Auswahl mit ca. 50 Spielern zur Verfügung steht. Jeder Herren-Handballverein in Essen wurde angesprochen, um Spieler zu benennen, die sich zur Auswahl stellen.

Ab dem 10.12.18 beginnt die Online-Abstimmung unter allbau.deInteressierte können einmal pro Position einen Spieler wählen, der sich seiner Meinung nach, das gegnerische Trikot überziehen soll und sich den Männern der Ruhrpott Schmiede gegenüber stellt. Bis zum 21. Januar 2019, 13:00 Uhr, kann gevotet werden.

Nach der Auswertung werden die beiden Spieler mit den meisten Stimmen jeder Position für das AllbauAllstar-Team 2019 auflaufen. Im Rahmen des gemeinsamen Trainings am 28.01.2019, wird die Team-Kleidung überreicht und sich auf das TUSEM-Team vorbereitet. Der Spieler, der die meisten Stimmen beim Online-Voting erhält, kann gemeinsam mit dem Team der Ruhrpott Schmiede auflaufen oder seinen Platz im AllbauAllstar-Team einnehmen.

Das TUSEM-Team wird beim Event jedoch auf ihr gewohntes Trainer-Team verzichten müssen. Trainer Jaron Siewert und Co-Trainer Michael Hegemann wechseln im Rahmen des Spiels die Seiten und coachen die auserwählten Spieler des AllbauAllstar-Teams. Bürgermeister Rudi Jelinek und Dirk Bril, Trainer bei der DJK Grün-Weiss Werden, werden gemeinsam die Bundesliga-Männer betreuen.

"Wir sind guter Dinge, dass das Event auch in 2019 wieder ein Highlight im Essener Sportkalender wird und ein schlagfertiges Team mit Essener Amateur-Handballern gewählt wird, welches die Profis vielleicht wieder vor die eine oder andere Schwierigkeit stellen kann," so Lina Heintschel von Heinegg, Prokuristin des TUSEM. Die Euphorie auf den Rängen war natürlich im letzten Jahr bei den Treffern der Allstars besonder hoch - wie beispielsweise als Marc Bing (Kettwiger SV 70/86) mit einem Heber ins TUSEM-Tor erfolgreich war.

Für die kleinen Handballfans wird es ein attraktives Rahmenprogramm geben.

Karten für das Benefizspiel "TUSEM vs. AllbauAllstars" gibt es ab sofort in der TUSEM-Geschäftsstelle in der Steile Str. 50, im Allbau Kundencenter in der Kastanienallee 25 (gegenüber GOP) und in Storp9 (Storpstr. 9). Erwachsene zahlen 5,00 Euro, Studenten, Auszubildende und Kinder 3,00 Euro.