TUSEM ESSEN – SAISON 2015/2016 – Zweite Handball-Bundesliga – 25.12.2015

Am Samstag, 26.12.2015, tritt der TUSEM zum Rückrundenauftakt bei der TSG Lu.-Friesenheim an. Anwurf in der Friedrich-Ebert Halle (Erzbergerstraße, 67063 Ludwigshafen) ist um 17.00 Uhr.

Am letzten Spieltag der Hinrunde in der 2. Handball-Bundesliga hatte das TUSEM-Team als letzte Mannschaft sein spielfreies Wochenende - was die Folge der ungeraden Anzahl an Mannschaften in der Liga ist.

Mit 20:20 Punkten liegt der Traditionsverein von der Margarethenhöhe auf einem guten 9. Tabellenplatz und das trotz mehreren, langfristig, verletzten Akteuren auf der rechten Angriffsseite im Laufe der Saison.

„Die breite unseres Kaders und der Wille jedes Einzelnen haben die Ausfälle kompensiert.“, erklärt TUSEM-Trainer Stephan Krebietke und fügt hinzu: „Das Spiel in Friesenheim am 2. Weihnachtsfeiertag wird zum Jahresabschluss noch einmal eine echte Herausforderung für uns. Sie sind in dieser Saison zuhause noch ungeschlagen und haben sich nach Startschwierigkeiten zu einer der konstantesten Mannschaften der Liga entwickelt. Trotzdem treten wir die Reise selbstbewusst an. Weihnachten fiel für meine Mannschaft und mich etwas kürzer aus, wir sind also gut vorbereitet und außerdem konnten wir Friesenheim zum Saisonauftakt schon einmal schlagen.“

Srdjan Predragovic (Handbruch) wird gegen Freisenheim weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Auch die Langzeitverletzten Simon Keller (Reha nach Schulter-OP) und Dennis Szczesny (Reha nach Knie-OP) fallen weiterhin aus. Nach Rückenbeschwerden bei der Partie gegen Bad Schwartau ist Pasqual Tovornik wieder uneingeschränkt einsatzbereit.

„Die Eulen“ aus Friesenheim haben sich nach einem holprigen Saisonstart  hinter den Aufstiegsfavoriten auf dem 4. Tabellenplatz eingefunden. Daheim ungeschlagen konnte der Erstligaabsteiger auch u.a. bei den Top-Teams Nordhorn (26:23), Coburg (31:22) und Hamm (26:25) auswärts doppelt punkten. Am häufigsten trafen für die Eulen der erfahrene Linksaußen Philipp Grimm (102/56), Rückraumlinks Nico Büdel (93) und Rechtsaußen Pascal Durak (62/14).

Der TUSEM ist heiß auf das letzte Spiel des Jahres, mobilisiert noch einmal alle Kräfte für einen guten Abschluss und freut sich über mitreisende Fans, die trotz der Weihnachtstage den weiten Weg auf sich nehmen und das Team lautstark unterstützen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Tusem Logo TUSEM Sport- und Marketing GmbH
Frau Lina Heintschel von Heinegg
Steile Straße 50
D-45149 Essen
Fon: +49 201 749383-11
Fax: +49 201 749383-21
lina.heintschel@tusemessen.de
www.tusemessen.de


Um Ihren Namen aus unserer Adressenliste zu entfernen, klicken Sie bitte hier.