TUSEM ESSEN – SAISON 2015/2016 – Zweite Handball-Bundesliga – 27.11.2015

Am Samstag, 28.11.2015, steht für den TUSEM eine der weitesten Auswärtsfahrten des Jahres auf dem Plan – es geht ins 530 km entferne Aue. Anwurf in der Erzgebirgshalle (Ringstraße 15, 08294 Lößnitz) ist um 17.00 Uhr.

Nach den beiden Heimspielen in der vergangenen Woche konnte sich das TUSEM-Team übers Wochenende etwas erholen, neue Kräfte sammeln und frisch in die Woche starten. Es galt wieder an den Grundlagen zu arbeiten und sich ab Mitte der Woche auf die kommende Aufgabe beim EHV Aue vorzubereiten.

Dass die Partie im Erzgebirgischen für die Mannschaft von TUSEM-Trainer Stephan Krebietke nicht leicht wird zeigt die Heimbilanz des Gastgebers: Acht Heimsiege konnte Aue bislang verbuchen und ist neben Erlangen und Minden eine von drei Mannschaften der Liga, die in dieser Saison zuhause noch verlustpunktfrei sind. Dabei gelangen dem Team von Trainer Runar Sigtryggsson u.a. Siege gegen Hamm (31:25), Wilhelmshaven (34:24) und Nordhorn (25:21). Im DHB-Pokal Final4 – 1. Runde wurde sogar Erstligist TBV Lemgo souverän mit 30:24 geschlagen.

Stephan Krebietke tritt die Fahrt mit seinem Team dennoch zuversichtlich an: „Wir fahren nicht nach Aue, um eine nette gemeinsame Busreise zu machen. Ganz im Gegenteil: Wir wollen mutig aufspielen und dem Gegner mit unseren Tugenden Paroli bieten. Die Stärke des EHV liegt in der eingespielten Mannschaft, dass sie wenige Fehler machen und in den Heimspielen vom frenetischen Publikum getragen werden. Der Auswärtssieg in Henstedt war für uns sehr wichtig und hat uns Selbstvertrauen für die kommenden Auswärtsspiele gegeben. Wenn wir über 60 Minuten, alle gemeinsam, eine konzentrierte sowie kämpferische Leistung abrufen dann können wir vielleicht etwas mit nachhause bringen.“

Wieder mit dabei sein werden nach mehrwöchiger verletzungspause Torhüter Carlos Donderis Vegas und Rechtsaußen Steffen Hahn. Beide sind in dieser Woche wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen und stehen gegen Aue im TUSEM-Kader. Die Langzeitverletzten Simon Keller (Reha nach Schulter-OP) und Dennis Szczesny (Reha nach Knie-OP) fallen weiterhin aus.

Der TUSEM schaut dem Spiel im Erzgebirge optimistisch entgegen und freut sich über die Fans, die den weiten Weg auf sich nehmen, um die Mannschaft zu unterstützen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Tusem Logo TUSEM Sport- und Marketing GmbH
Frau Lina Heintschel von Heinegg
Steile Straße 50
D-45149 Essen
Fon: +49 201 749383-11
Fax: +49 201 749383-21
lina.heintschel@tusemessen.de
www.tusemessen.de


Um Ihren Namen aus unserer Adressenliste zu entfernen, klicken Sie bitte hier.