TUSEM ESSEN – SAISON 2014/2015 – Zweite Handball-Bundesliga – 16.03.2015

Schon am Mittwoch, den 18. März 2015, geht es für den TUSEM weiter mit dem Heimspiel gegen die DJK Rimpar Wölfe. Anpfiff ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle „am Hallo“.

Englische Woche für den TUSEM: Nach dem Auswärtsspiel in Emsdetten am vergangenen Wochenende wartet am Mittwoch bereits die nächste schwierige Aufgabe auf die Essener. Mit den DJK Rimpar Wölfen kommt das Überraschungsteam der Saison ins Revier. Nachdem Trainer Jens Bürkle seine Spielerkarriere 2012 beendete, schaffte das Team 2013 mit ihm den direkten Aufstieg in die 2. Bundesliga, kämpfte eine Saison um den Klassenerhalt und befindet sich jetzt mit 39 Punkten auf Platz drei.

„Wir wissen, dass es gegen Rimpar nicht einfach wird. Aber wir freuen uns auch darauf in eigener Halle, wo wir unsere Stärke schon oft beweisen konnten, um die zwei Punkte zu kämpfen. Dafür brauchen wir unbedingt die Unterstützung der Fans“, appelliert der sportliche Leiter Stephan Krebietke an die Anhänger des TUSEM  und verspricht ein von Leidenschaft geprägtes Spiel. Das Hinspiel endete knapp mit 21:23 für die Wölfe. Das Spiel war von kämpferischen Leistungen beider Teams geprägt und am Ende entschieden Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage in Würzburg.

„Rimpar spielt seit 2 Jahren in dieser Formation zusammen, sie sind also ein eingespieltes Team. Das wird eine Herausforderung für unsere Abwehr, die vor allem das Anspiel auf den Kreis verhindern muss. Trotzdem wollen wir Zuhause wieder in die Erfolgsspur finden. Wir müssen an der Konstanz in unserem Spiel arbeiten und eine gewissen Basisleistung über 60 Minuten erbringen“, so Trainer Mark Dragunski. Seine Mannschaft zeigte am Samstag gegen Emsdetten bis zur 45. Minute ein starkes Spiel, bei dem vor allem die jungen Spieler Verantwortung übernahmen. In der letzten Viertelstunde kamen die Essener jedoch aus dem Tritt und gaben das Spiel aus der Hand.

Gerade jetzt braucht das Team große Unterstützung, um mit den Fans im Rücken weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu holen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Tusem Logo TUSEM Sport- und Marketing GmbH
Frau Lina Heintschel von Heinegg
Steile Straße 50
D-45149 Essen
Fon: +49 201 749383-11
Fax: +49 201 749383-21
lina.heintschel@tusemessen.de
www.tusemessen.de


Um Ihren Namen aus unserer Adressenliste zu entfernen, klicken Sie bitte hier.