innogy-Schulbesuche

Innogy und der TUSEM haben sich die pädagogische Aufgabe des Handballsports zu Herzen genommen und das Projekt „innogy-Schulbesuche“ ins Leben gerufen. Seit Januar 2016 besucht ein lizensierter Trainer des TUSEM im Namen dieses Projektes jeden Monat mehrere Schulen und bringt dabei den Schülerinnen und Schülern Bewegung im Allgemeinen und insbesondere den Handballsport näher.  

Die Basisarbeit an den Schulen in Essen und Umgebung ist schon seit Jahren ein wichtiger Bestandteil des TUSEM-Konzepts. Mithilfe des Engagements von innogy kann die Basisarbeit nun auf ein neues Level gebracht werden: Der Umkreis beteiligter Schulen ist auf rund 600 angewachsen, den Kindern wird Sportequipment zur Verfügung gestellt und die Kommunikation in den Medien verstärkt. Als neues Ziel steht zusätzlich die Vermittlung von Wissen zu gesunder sowie ausgewogener Ernährung auf dem Plan. Während des Trainings werden durch vielfältige Übungen koordinative und konditionelle Grundlagen der Kinder geschult sowie technische Grundfertigkeiten mit dem Ball und die allgemeine Spielfähigkeit in lockerer Atmosphäre erlernt. Abschließend werden in einer Diskussionsrunde alle offenen Fragen ausführlich beantwortet.  

„Wir sind sehr froh, innogy als Partner für die Basisarbeit an den Schulen gewonnen zu haben. In den vergangenen Jahren haben Smartphones, Computerspiele und Fernsehen eine immer größere Bedeutung im Alltag der Kinder bekommen. Wir möchten den Heranwachsenden zeigen, wie viel Spaß man mit Sport und Bewegung haben kann – die Gesundheit ist dabei ebenfalls ein wichtiger Aspekt. Dank des neuen Konzeptes bekommen die Kinder nun auch Handbälle und T-Shirts bei den Besuchen an den Schulen und können so das Erlernte gleich in  ihrer Freizeit ausprobieren. Darüber hinaus werden alle teilnehmenden Klassen von uns zu einem Bundesligaheimspiel des TUSEM eingeladen und haben die Möglichkeit, sich von den Profis etwas abzuschauen“, freut sich TUSEM-Marketingmanagerin Lina Heintschel von Heinegg über die Zusammenarbeit.

Der Besuch an den Schulen ist kostenfrei! Anmeldungen sind per Mail an kundenservice (at) tusemessen.de oder per Fax mit Anmeldeformular an 0201/749383-21 möglich.

Download: Anmeldeformular

Aktionen für Vereine

Die Trainingsbesuche der ehemaligen Nationalspieler Mark Dragunski und Stephan Krebietke bei den Jugendmannschaften der Vereine sind schon fast legendär.

Bei jedem Besuch gibt es für die Jugendmannschaft  Freikarten und Mitbringsel vom TUSEM. Besuche bei Handballturnieren sind ebenso Bestandteil unserer Arbeit wie die Unterstützung bei der Organisation von Handball-Camps. Auch für Lehrerfortbildungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns dazu einfach an!

Alle Aktionen sind selbstverständlich kostenlos!

Neue Ideen, um Kindern und Jugendlichen die Attraktivität des Handballsports näher bringen zu können und auch das Freizeitangebot der Kinder und Jugendlichen zu erweitern, sind immer herzlich willkommen.

Anmeldung

Anmeldung Aktionen

Anmeldung
Typ*
Anrede*

Klaro Kids Club

Kontakt

1 bis 1 von insgesamt 1