29.11.2017 | Meldung

TUSEM ist nach „goldenem November“ heiß auf Derby in Hamm


Am Freitag, 01. Dezember 2017, ist der TUSEM im Derby beim ASV Hamm-Westfalen gefordert. Anwurf in der WESTPRESS arena (Ostwennemarstraße 100, 59071 Hamm) ist um 19:15 Uhr.

Seit über einem Monat sind die Zweitligahandballer von der Margarethenhöhe ungeschlagen. Mit dem 28:27-Heimsieg gegen ThSV Eisenach wurde der November „vergoldet“. Fünf Siege in fünf Spielen, solch eine Serie gab es beim TUSEM seit der Aufstiegssaison 2011/12 nicht mehr!

Rückraumspieler Dennis Szczesny, der gleichauf mit Tom Skroblien mit 63 Treffern die interne Torschützenliste anführt, will mit seiner Mannschaft in Hamm die Serie weiter fortsetzen: „Fünf Siege in Folge sind ein Ausrufezeichen. Doch wir werden jetzt mit Sicherheit nicht in den Zufriedenheitsstatus verfallen. Gerade beim Derby wollen wir, zusammen mit unseren zahlreich mitreisenden Fans im Rücken, dem ASV Hamm-Westfalen einen packenden Fight liefern und die nächsten Punkte holen.“

Nachdem der ASV Hamm-Westfalen in der letzten Saison lange Zeit im Abstiegskampf steckte und am Ende Platz 11 belegte, läuft es bei den Westfalen bislang deutlich besser. Mit 20:10 Punkten steht das Team von Trainer Kay Rothenpieler auf dem 5. Tabellenplatz. Gerede vor heimischer Kulisse spielen die Hammer bislang stark auf: Von sieben Heimspielen musste man sich nur bei der Partie gegen Tabellenführer Bergischer HC mit 21:27 geschlagen geben. Besonders torgefährlich zeigte sich im bisherigen Saisonverlauf Linksaußen Vyron Papadopoulos mit 81/34 Toren. Aber auch auf die Rückraum-Kreis-Achse gilt es zu achten, wie TUSEM-Trainer Jaron Siewert zu berichten weiß: „Hamm ist extrem stark in eigener Halle und konnte dort schon einige gute Ergebnisse liefern. Sie spielen einen schnellen Ball und warten auf ihre Chancen. Wir müssen uns gegen einen körperlich sehr starken Kreis behaupten und dürfen dabei den sehr dynamischen Rückraum nicht vergessen. Selber wollen wir natürlich unsere Stärken aus den letzten Spielen auf die Platte bringen. Wir freuen uns auf eine volle Halle und wollen natürlich unsere Serie noch nicht abreißen lassen.“

Neben Linkshänder Christoph Reißky (Wadenbeinbruch) und Spielmacher Luca Witzke (Bänderriss im Sprunggelenk) wird gegen Hamm auch Linksaußen Tom Skroblien ausfallen. Er biss sich im Training bei einem unglücklichen Zusammenprall so stark auf die Zunge, dass diese daraufhin im Krankenhaus mit mehreren Stichen genäht werden musste. Tom wird mit dieser Verletzung ungefähr eine Woche lang ausfallen.

Der TUSEM freut sich auf das Auswärtsspiel in Hamm und über traditionell sehr viele TUSEM-Fans, welche die kurze Anreise bewältigen und zusammen mit der Mannschaft im Derby alles geben, um die Punkte mit nach Essen zu bringen.

Achtung: Die Sitzplätze für das Spiel in Hamm sind ausverkauft. An der Abendkasse werden nur noch Stehplatzkarten zur Verfügung stehen!

Von zuhause aus besteht mit dem Live-Ticker der TUSEM-App wieder die Möglichkeit, das Spiel mit zu verfolgen.
Download TUSEM-App: Android (Google Play) und IOS (App Store)