09.09.2017 | Spielbericht

TUSEM unterliegt in Bietigheim


Der TUSEM muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Bei der ambitionierten SG BBM Bietigheim unterlag das Team von Jaron Siewert am Ende mit 22:30 (13:15). "Wir spielen eine ordentliche erste Häflte, aber dann eine schlechte zweite Halbzeit in Abwehr und Angriff", so der TUSEM-Coach. Beste Torschützen auf Seiten des TUSEM waren Dennis Szczesny und Tim Zechel mit jeweils vier Toren, bei den Hausherren traf Christian Schäfer (7/4) am häufigsten.

Der TUSEM gestalteten die Anfangsphase auf Augenhöhe, ein Gegenstoß von Tim Zechel brachte gar kurzzeitig beim 3:4 (8.) die Führung. Doch Bietigheim schlug angeführt von Christian Schäfer zurück und nutzte vor allem seine Überzahlsituation. Eine kurze Schwächephase nutzten die Enztäler, um auf 11:8 (20.) zu enteilen.

Mit einer aggressiven Abwehrarbeit, den entsprechenden Torwartparaden und einem schnellen Umschaltspiel holte sich das Siewert-Team die Führung zurück, Noah Beyer traf zum 12:13 (27.). "Wir verpassen es mit einem guten Gefühl in die Pause zu gehen", ärgerte sich der TUSEM-Coach nach der Partie, denn die letzten Minuten vor dem Wechsel gehörten den Gastgebern, die sich mit drei Toren in Serie noch die 15:13-Führung sicherten.

Auch in Halbzeit zwei hielt der TUSEM zunächst noch gut mit, dann aber nutzte Bietigheim zwei Zeitstrafen gegen Tim Zechel und Dennis Szczesny innerhalb von zwanzig Sekunden, um vorentscheidend zu enteilen. Der TUSEM bäumte sich nach Hallers 25:17 (51.) kurzzeitig noch einmal auf und konnte bis auf fünf Tore (16:21) zu verkürzen, doch dann sicherten sich die Hausherren noch den deutlichen Heimerfolg.

"Es ist ärgerlich, dass wir hier am Ende nicht nur mit drei oder vier Toren, sondern mit acht Toren verlieren", so Jaron Siewert, der mit Blick auf die kommenden Aufgaben gegen den HC Rhein Vikings (15.09.) und den Bergischen HC (17.09.) erklärte: "Wir müssen den Fokus auf eine konzentrierte und aggressive Abwehr legen. Wenn wir gewinnen wollen, dann müssen wir den Gegner unter 25 Toren halten und selbst 26 Tore erzielen."

SG BBM Bietigheim – TUSEM Essen 30:22 (15:13)

Bietigheim: Ebner, Müller; Haller (2), Rentschler (4), Claus (2), Erifopoulos (1), Schäfer (7/4), Schmidt 1, Babarskas (5), König (4), Barthe, Asmuth (1), Döll, Emanuel (3), Marcec 

TUSEM: Bliß, Mangold; Beyer (3/2), J.Ellwanger (3), Witzke, L. Ellwanger, Roosna, Wöss, Kintrup (3), Szczesny (4), Käsler, Ridder (1), Müller (1), Reißky (1), Skroblien (2/2), Zechel (4).

Siebenmeter: 5:4 – 5:4.

Zeitstrafen: 1 – 6 (Disq. gegen Zechel, 52.).

Schiedsrichter: Hurst/Krag.

Zuschauer: 1574.