20.03.2017 | Meldung

TUSEM macht „SauberZauber“ am Lührmannwald


Am vergangenen Samstag, den 18. März, beteiligte sich auch das TUSEM-Team aus der 2. Handball-Bundesliga an der Aktion „SauberZauber“, bei der insgesamt 17.000 Essener Bürger das gesamte Stadtgebiet von Müll befreiten.

Am vergangenen Samstag, den 18. März, beteiligte sich auch das TUSEM-Team aus der 2. Handball-Bundesliga an der Aktion „SauberZauber“, bei der insgesamt 17.000 Essener Bürger das gesamte Stadtgebiet von Müll befreiten.

Die TUSEM-Spieler wählten sich, wie sollte es auch anders sein, einen Bereich des Stadtteils Margarethenhöhe als Ort zur Beseitigung von Abfällen aus: Hinter der Sporthalle Margarethenhöhe, im Waldgebiet des Lührmannwaldes, gingen die Handballer hochmotiviert die Wege entlang und sammelten jede Menge Müll und Unrat auf.

„Ein großer Dank geht dabei an unseren Partner Entsorgungsbetriebe Essen GmbH, welcher die Ausrüstung in Form von Holzzangen, Müllsäcken und  Handschuhen für alle beteiligten Gruppen bereitstellte. An Projekten wie diesem, bei dem die Gemeinschaft der Essener Bürger im Vordergrund steht, nehmen wir mit großer Freude teil“, berichtet TUSEM-Marketingverantwortlicher Christopher Hahmann.        

Bereits zum 12. Mal fand der von den Entsorgungsbetrieben Essen, der Ehrenamt Agentur Essen e.V. und der Stadt Essen gemeinsam organisierte „SauberZauber“ statt. Von Karnap bis Kettwig, von Borbeck bis Steele versammelten sich u.a. zahlreiche organisierte Gruppen, Bürger- und Sportvereine, um die Grüne Hauptstadt Europas 2017 ehrenamtlich von herumliegenden Müll zu befreien.