21.12.2012 | Meldung

TUSEM: Spitzenteam aus Flensburg zu Gast „am Hallo“

Am Sonntag, den 23.12.2012 empfängt der TUSEM die SG Flensburg-Handewitt zum ersten Spiel der Rückrunde in der Sporthalle „am Hallo“. Angeworfen wird die Partie um 17:30 Uhr. Die Stadtwerke Essen AG ist Sponsor of the Day“ und hält für alle Besucher einige besondere Weihnachtsüberraschungen bereit. 

Die SG Flensburg-Handewitt rangiert derzeit auf dem dritten Platz der DKB Handball-Bundesliga und auch in der Champions League haben sich die Fördestädter frühzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. Trainer Ljubomir Vranjes kann im Großen und Ganzen auf eine eingespielte Mannschaft bauen, in der die Flügelzange mit den beiden Dänen Anders Eggert (121/59) und Lasse Svan Hansen (59/1) wohl zu den besten der Liga zu zählen ist. Auch am Kreis mit dem dänischen Routinier Michael Knudsen (44) und dem deutschen Nationalspieler Jacob Heinl (14) verfügt die SG über ein starkes Duo. Auch im Rückraum kann der Deutsche Vizemeister auf eine Reihe Hochkaräter zurückgreifen, wo trotz der derzeitigen Verletzungsmisere im linken Rückraum mit den deutschen Nationalspielern Holger Glandorf (89) und Steffen Weinhold (38) sowie Europameister Thomas Mogensen  (72) nur Hochkaräter auflaufen.    


Bereits zu Saisonbeginn trat der TUSEM gegen diese Hochkaräter an und musste eine deutliche Niederlage einstecken. Mittlerweile hat sich das Team um Trainer Christian Prokop aber an die Härte der ersten Bundesliga gewöhnt und will sich nun gegen die SG deutlich konstanter präsentieren und möglichst lange mithalten: „Mit der SG Flensburg-Handewitt erwarten wir am Sonntag ein Team, das sich vor allem in den letzten zwei Jahren durch konstant starke Leistungen in den Spitzengruppen aller Wettbewerbe etabliert hat. Neben der individuellen Stärke ihrer Leistungsträger haben die Flensburger einen großen Mannschaftsgeist. Sie konnten insbesondere in den letzten Wochen ihre Erfolgsserie trotz anhaltender Verletzungssorgen bestätigen. Dennoch ist es unser letztes Heimspiel in diesem Jahr vor eigenen Fans, auf das wir uns freuen.  Wir wollen an die starken ersten 30 Minuten des Mittwochspiels anknüpfen und uns konstanter über 60 Minuten präsentieren“, stellt der Coach klar.

Julius Kühn kann weiterhin nur gehandicapt agieren, bis auf den langzeitverletzten Philipp Pöter ist aber das gesamte Team gegen die SG Flensburg-Handewitt einsatzbereit. Von den Youngstern werden außerdem Simon Keller und Jonas Ellwanger wieder mit von der Partie sein.

Das Sponsoring of the Day der Stadtwerke Essen AG sowie die Weihnachtstombola sorgen für ein spannendes Rahmenprogramm und tragen zu einem stimmungsvollen letzten Heimauftritt bei. Wir freuen uns auf zahlreiche Fans, die die Halle zum Kochen bringen werden. Bereits jetzt sind die Sitzplätze so gut wie ausverkauft, Stehplatzkarten werden jedoch noch an den Abendkassen erhältlich sein.